Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Meinungsbild zum Einkaufsverhalten

Befragung in Duderstadt Meinungsbild zum Einkaufsverhalten

Das Einkaufsverhalten von Duderstädtern und Gästen der Stadt steht im Mittelpunkt einer Passantenbefragung, die am Dienstag und Mittwoch in der Stadt vorgenommen werden soll. Auch im Internet sollen Interessierte die Möglichkeit bekommen, an der Umfrage teilzunehmen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Voriger Artikel
Nicht nur richten, sondern helfen
Nächster Artikel
Sonntagsfrühstück auf der Marktstraße

Symbolbild

Quelle: Archiv

Duderstadt. Nachdem die Voruntersuchungen der Cima Beratung + Management GmbH für ein Einzelhandelskonzept zweimal vorgestellt worden waren, einmal im Fachausschuss und einmal für die Öffentlichkeit im Rathaus, habe sich bestätigt, dass eine Befragung der Bürger und Gäste sinnvoll und notwendig sei, begründet Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) die Fragebogenaktion. Entsprechend seien auch die Diskussionen in den politischen Gremien verlaufen.

Stadtverwaltung und Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt (TSD) hätten daher eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die ebenfalls das Beratungsbüro übernehmen soll. Investiert würden in die Erstellung, Durchführung und Auswertung der Umfrage rund 5000 Euro, die Stadt und TSD zu gleichen Teilen trügen, so Nolte.

Ausgewählt worden seien ein Markttag und ein Wochentag, an denen auf der Marktstraße und im Bereich des Einkaufszentrums Feilenfabrik Befragungen vorgenommen würden. Zudem sei der Beginn der Schulzeit abgewartet worden, um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Ziel sei es, Aussagen zum Zustand des Einzelhandelsstandortes Duderstadt sowie der Kundenzusammensetzung treffen zu können.

Die Cima fragt unter anderem ab, aus welchen Gründen sich die Befragten in Duderstadt aufhalten, wie oft sie die Einkaufsbereiche nutzen und wo welche Waren eingekauft werden. Dabei wird auch der Einkauf andernorts oder im Internet nicht ausgeklammert, sondern nach den Beweggründen dafür gefragt.

Sowohl die positiven Aspekte des Angebots in Duderstadt werden erfragt wie auch fehlende Sortimente oder Branchen. „Wir nehmen die Befragung sehr ernst“, erklärte Nolte und kündigt an, die Ergebnisse nach der Auswertung öffentlich präsentieren zu wollen. Parallel zur Passantenbefragung bestehe die Möglichkeit, online an der Befragung teilzunehmen, so Nolte. Der Link soll an den Umfragetagen auf duderstadt.de freigeschaltet sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter