Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Mingerode 2030“: Beratungen über Logo

Treffen „Mingerode 2030“: Beratungen über Logo

„Mingerode 2030“ nimmt mehr und mehr Fahrt auf. Die fünf Arbeitsgruppen haben in den vergangenen Wochen Projekte angeschoben, Aktionen geplant und Termine vereinbart. Die nächste Sitzung in großer Runde, also unter Beteiligung aller Arbeitsgruppen und Interessierter, steht nun am Freitag, 27. Februar, an. Beginn ist um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ratskeller in Mingerode, teilt das Organisationsteam mit.

Voriger Artikel
Duderstädter stirbt bei Schießerei
Nächster Artikel
Ortsrat Tiftlingerode setzt seine „Dankeschön“-Aktion am Sonntag fort
Quelle: Pohl/Archiv

Unter anderem soll in der Sitzung über einen Logo-Vorschlag beraten werden, den Hans-Jürgen Gahler eingebracht hat. Sein Motiv zeigt in Grün den Schriftzug „Mingerode 2030“, darunter ist in Rot „Unser Dorf ist lebendig“ gedruckt. In der Mitte ist eine stilisierte Abbildung der Sulbergwarte zu sehen.

Einen Seniorennachmittag veranstalten die Aktiven der Initiative am Mittwoch, 4. März, ab 14 Uhr. Pflegebedürftige Senioren werden ins Pfarrheim eingeladen und dort betreut. „Dies soll der Entlastung pflegender Angehöriger dienen und Senioren ansprechen, die sonst keinerlei Gruppentreffen in Anspruch nehmen“, begründen die Veranstalter. Interessierte Senioren können nach Anmeldung von zu Hause abgeholt werden. Ansprechpartnerinnen sind Manuela Kunze, Telefon 0 55 27 / 7 33 99 oder Gaby Kunze, Telefon 0 55 27 / 31 10.

Außerdem werden noch Anmeldungen für die PC-Kurse in den Räumen der Grundschule angenommen. Die Formulare sind an die Haushalte verteilt worden. Einen Termin für den nächsten „offenen Freitag“, der den Bewohnern des Ortes ohne Dorfschänke einen Kneipenbesuch ermöglichen soll, gibt es ebenfalls schon. Der Clubraum des Ratskellers steht dafür am Freitag, 6. März, ab 19 Uhr offen. ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter