Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mingeröder bauen Beachvolleyball-Spielfeld

Neubau Mingeröder bauen Beachvolleyball-Spielfeld

Im Hahleort kann demnächst nach Lust und Laune gebaggert, gepritscht und geschmettert werden. Auf dem Sportplatz entsteht ein Beachvolleyballfeld, das allen sportbegeisterten Eichsfeldern offen stehen soll. Finanziert wird der Bau durch Einnahmen aus dem Mingeröder Musikfestival. 

Voriger Artikel
Emmaus-Wettbewerb: „Go for Heaven – Verändere die Welt!“
Nächster Artikel
Rollshäuser Wehr baut auf die Jugend

Beachvolleyball: Am Mingeröder Sporthaus entsteht ein Platz.

Quelle: EF

Auch den Erlös aus der ersten Auflage des Musikfestivals hat der Kulturverein Mingerode als Veranstalter für einen guten Zweck gespendet. Das Geld, das durch die gagefreien Auftritte der Bands, die Unterstützung von Sponsoren und durch den Einsatz zahlreicher freiwilliger Helfer eingenommen wurde, ging an die örtliche Grundschule. Mit dem Erlös aus dem letzten Festival im Sommer 2008 wird nun der Bau des Volleyballplatzes finanziert. „Der Platz ist nicht nur für Mingeröder gedacht. Wir freuen uns, wenn auch Interessierte aus anderen Ortsteilen zu uns kommen“, erklärt André Schwedhelm, einer der beteiligten Organisatoren und Helfer. Schwedhelm rechnet damit, dass der Platz bereits in kürzester Zeit, höchstens in einigen Wochen, bespielbar ist.

Weißer, kalkarmer Rheinsand

Bereits am vergangenen Sonnabend haben rund 20 freiwillige Helfer damit begonnen, einen Platz neben dem Sporthaus auszuheben. Dort soll auf einer Fläche von acht mal 16 Metern der neue Beachvolleyballplatz entstehen. „Der Platz wird der gängigen Norm entsprechen“, so Schwedhelm. Als Belag käme kalkarmer Rheinsand auf das Spielfeld. Darunter befindet sich eine Lage Kies, die mit einem wasserdurchlässigem Vlies vom Sand getrennt wird. „Der Sand fühlt sich richtig gut an, bleibt nicht am Körper kleben und hinterlässt keine weißen Rückstände“, freut sich Schwedhelm über die Qualität. Sobald Netz und Ballfangnetz installiert seien, könne der Platz freigegeben werden.  Dank richtet er an alle freiwilligen Helfer sowie an die Landwirte, die den Erdaushub abgefahren haben.

Auch ein Termin für das 3. Mingeröder Musikfestival steht inzwischen fest. Es wird am 20. Juni auf dem Sportplatz stattfinden. Wieviele Bands auftreten werden, ist noch nicht geklärt, die Verhandlungen laufen aber bereits.

                                                                                                                                           Von Björn Dinges

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bands gesucht

Vom Erlös des dritten Mingeröder Musikfestivals dürfen die Kinder der Grundschule des Ortes profitieren. Die Organisatoren der Veranstaltung schenkten den jungen Schülern zwei große Kisten mit Spielzeug, Ringen und Tretrollern.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter