Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Miriam Knospe absolviert Freiwilliges Ökologisches Jahr auf Gut Herbigshagen

Einsatz für die Umwelt Miriam Knospe absolviert Freiwilliges Ökologisches Jahr auf Gut Herbigshagen

Bei der Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt können junge Erwachsene ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolvieren. Auch Miriam Knospe nutzt das Angebot. Die 19-Jährige produzierte als eigenes Projekt einen Film über „Biodiversität in Bildern“.

Voriger Artikel
Potenzieller Schützennachwuchs testet sein Können bei Ferienaktion in Bilshausen
Nächster Artikel
Lauseberger Bigband: Festprogramm am 12. und 13. September

Miriam Knospe betreut im FÖJ auch Kinder im Ferienprogramm der Heinz-Sielmann-Stiftung.

Quelle: Kräft

Duderstadt. Die Abiturientin aus Diekholzen bei Hildesheim ist über die Vielfalt der Eindrücke begeistert. Sie betreue nicht nur Gruppen und könne mit anderen Freiwilligen an Seminaren teilnehmen, erzählt die 19-Jährige. Zum Einsatzbereich gehörten auch Pflegearbeiten in der Natur wie Weiden schneiden und der Sielmann-Garten in Duderstadt. Dabei stieß sie auf die Stelle eher zufällig. Eigentlich liebäugelte sie mit einem Auslandsaufenthalt.

„Ich wollte nach dem Abi einmal etwas anders machen“, erzählt sie. Dabei sei sie auf das FÖJ und die Siemann-Stiftung gestoßen und habe sich beworben. Am Thema Umwelt will sie dranbleiben und in Clausthal Geo-Umwelttechnik studieren. Ihr Projekt während des Einsatzes ist ein Film mit Bildern über die Vielfalt der Arten und Lebensräume der Landschaft. So fotografierte sie Spechte, Damwild und Greifvögel sowie Wälder, Felder und Streuobstwiesen. Auch Musik spielte sie ein.

Das 1996 eröffnete Natur-Erlebniszentrum ist anerkanntes Regionales Umweltbildungszentrum des Landes. Mehr als 100 000 Besucher kommen im Jahr. Für das Freiwilligenjahr ab September bewilligte das Land kurzfristig wieder eine zweite Stelle. Wer Interesse an einem FÖJ auf Gut Herbigshagen hat, kann sich noch bei Romulo Aramayo Schenk unter Telefon 0 55 27/9 14-1 13 oder 9 14-0 und per E-Mail an r.aramayo@sielmann-stiftung.de melden. Voraussetzungen sind Schulabschluss und Führerschein.

Was ist ein Freiweilliges Ökologisches Jahr?

Mit dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) wird jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren ein Angebot unterbreitet, für die Umwelt praktisch tätig zu sein und gleichzeitig ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge besser zu verstehen. Niedersachsen stellt derzeit 258 Plätze an 189 anerkannten Einsatzstellen zur Verfügung, koordiniert über die Alfred-Töpfer-Akademie für Naturschutz. Es gibt auch einige Einsatzmöglichkeiten im Ausland. Freiwillige bekommen ein Taschengeld zwischen 155 und 235 Euro im Monat und sind sozialversichert. Unterkunft wird häufig gestellt. Seit 2002 gibt es eine Regelung durch ein FÖJ-Bundesgesetz.
nna.niedersachsen.de/foej

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter