Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Blaulicht und Sirene zur Spendenübergabe

Bundespolizisten Duderstadt stiften für die Kinderkrebsstation Mit Blaulicht und Sirene zur Spendenübergabe

Einsätze zu jeder Tageszeit , sieben Tage die Woche sind Normalität für die Bundespolizisten der Abteilung Duderstadt. Doch die Beamten vom Euzenberg sind nicht nur bundesweit im Dienst der inneren Sicherheit unterwegs, sie sorgen sich auch um das Wohl der Menschen in der Region.

Voriger Artikel
Land weist Überschwemmungsgebiete aus
Nächster Artikel
Wenn Streitäxte klirren und Stämme fliegen

Spende: Wolfgang Apsel (l.) mit Mike und Sylvia Niederfranke.

Quelle: Hinzmann

Insbesondere die jungen Patienten der Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Göttingen bedürfen nach Ansicht von Hauptkommissar Wolfgang Apsel und seiner Kollegen Unterstützung. So haben sie zum siebten Mal ihre Wochenend- und Nachtzuschläge gespendet. Rund 1000 Euro sind so diesmal zusammen gekommen. Für die Übergabe reist eine Delegation der Bundespolizisten jedes Mal nach Göttingen und bietet den Kindern so einen spannenden Nachmittag. Denn die Beamten fahren stets mit Blaulicht und Sirene am Klinikum vor, bringen Mannschaftswagen, Polizeimotorrad und Panzerwagen mit. „Der hat acht Gänge. Unser Auto hat nicht so viele“ wunderte sich beispielsweise der fünfjährige Andre. „Wir hoffen, dass wir mit unserem Besuch ein wenig Abwechslung in den Klinikalltag der Kinder bringen können“, erklärte Apsel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter