Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mit Präsentation und Melodik überzeugt

Brass & Drum-Band Mingerode jetzt mit eigener Buswerbung Mit Präsentation und Melodik überzeugt

Die „Brass & Drum-Band des Mingeröder Carnevals Verein“ hat ereignisreiche Tage hinter sich: Manuela Kunze hat den Vorsitz von Hubert Döring übernommen, auf einem Bus des öffentlichen Nahverkehrs prangt jetzt Werbung für die Band, und die hat erstmalig an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen.

Voriger Artikel
Eine Ausstellung - Zwei Orte
Nächster Artikel
28-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Die „Brass & Drum-Band des Mingeröder Carnevals Verein“ hat ereignisreiche Tage hinter sich.

Quelle: HS

Mingerode. Man solle aufhören, wenn es am schönsten ist, sagte Döring (56), der die Band vor 15 Jahren gegründet hat und seitdem ihr Vorsitzender war. Sie sei sein Baby gewesen, jetzt sei sie ein Teenager, da könne er ihre Hege und Pflege guten Gewissens in andere Hände legen.

Die neue Vorsitzende Manuela Kunze (42) kündigte an, die Arbeit ihres Vorgängers fortführen zu wollen. Der Verein werde Neumitgliedern weiterhin eine fundierte Ausbildung zukommen lassen, inklusive kompletter Notenlehre. Darüber hinaus bleibe es das Ziel, jungen Mitgliedern Werte zu vermitteln, und zwar „auf positive Weise, die Spaß macht“.

Weil immer wieder junge Menschen zu Ausbildungs- oder Studienzwecken die Region verlassen, benötige die Brass & Drum-Band andauernd Nachwuchs, so Kunze. Dieser soll unter anderem auch durch die Buswerbung rekrutiert werden. Mit dem Bus, auf dem in großen Lettern die Aufforderung prangt, sich dem Verein anzuschließen, fuhr die Band am Sonnabend, 14. Mai, zur Deutschen Meisterschaft der Musikzüge nach Lindau.

Dort startete sie außer Konkurrenz. „Die regulären Teilnehmer bilden die absolute Elite, und wir sind nach wie vor Hobbymusiker, die nicht fünfmal in der Woche proben“, sagt Kunze. Dennoch sei der Auftritt ein voller Erfolg gewesen. Die Jury gab den Mingerödern die Note 2,2, lobte sie für ihre Präsentation und Melodik und gab ihnen Tipps, wie sie ihre Intonation und Abstimmung untereinander noch verbessern können. „Dass wir eines Tages an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen, ist sicher nicht ausgeschlossen“, gibt sich Kunze optimistisch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter