Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Prothese auf 1000-Kilometer-Tour

Wander-Aktionstag auf Grünem Band Mit Prothese auf 1000-Kilometer-Tour

Roland Zahn ist ein echter Marathon-Mann. Der 74-jährige Mann mit Beinprothese von Otto Bock ist seit dem 21. März auf einer 1000-Kilometer-Wanderung durch Deutschland, um mit dieser Aktion auf die Situation von amputierten Menschen aufmerksam zu machen und die Bildung von Selbsthilfegruppen anzuregen.

Voriger Artikel
Schleudern und schocken für Fahrsicherheit
Nächster Artikel
Drei Großeinsätze für Nesselröder Blauröcke

Durch Wald und Flur: Roland Zahn wandert 1000 Kilometer – mit einer C-Leg-Prothese von Otto Bock.

Quelle: EF

Am Sonnabend, 16. April, ist er in der Region unterwegs: Er wandert auf dem Grünen Band von Gut Herbigshagen bis zum Grenzlandmuseum in Teistungen.

Dabei wird er unterstützt von Menschen, die sein Schicksal teilen. Aus ganz Deutschland reisen Beinamputierte an. Mit Unterstützung soll die Etappe auf Zahns Wanderung zum Aktionstag „Bewegung hilft“ werden. Für alle Beinamputierten, die die Strecke mit Zahn zurücklegen, spendet das Unternehmen Otto Bock pro Kilometer und Prothesenträger Geld an deren Bundesverband. Aber auch über jeden anderen, der ihn auf dem Abschnitt seiner Reise begleitet, freue er sich, so Zahn. Die Wanderung beginnt um 10 Uhr auf Gut Herbigshagen, wo Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und Michael Spielmann aus dem Vorstand der Heinz-Sielmann-Stiftung die Teilnehmer begrüßen. Das Deutsche Rote Kreuz baut eine Verpflegungsstation am West-Östlichen Tor auf, entlang des Weges informiert die Stiftung über Naturschutz. Alle Wanderer können am Zielort eine Gratis-Führung durch das Grenzlandmuseum absolvieren.

„Bewegung hilft“ ist das Motto und gleichzeitig eine Lebenserfahrung für Zahn. Nach seiner Oberschenkelamputation 2006 verbrachte er ein Jahr lang als Rollstuhlfahrer und glaubte nicht mehr daran, jemals wieder wandern zu können. Seine Reise begann er in seiner Geburtsstadt Leipzig, in Tübingen soll sie enden – dort wo ihm vor fünf Jahren das Bein abgenommen wurde.

Beginn ist um 10 Uhr, die Führung durch das Museum ist für 15.30 Uhr geplant. Für die Rückfahrt zum Gut ist ab 17.30 Uhr gesorgt. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 0 55 27 / 84 12 00 oder unter im Internet unter bewegung-hilft-dir.de.

Von Erik Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter