Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Modernisierung für Schulhof Auf der Klappe in Duderstadt geplant

Beachvolleyball statt Tennis Modernisierung für Schulhof Auf der Klappe in Duderstadt geplant

Der noch im kühlen Waschbeton-Charme der 70er-Jahre gestaltete Schulhof des Schulzentrums Auf der Klappe soll modernisiert werden. Dafür setzen sich die Schulleitung des Eichsfeld-Gymnasiums (EGD), der Förderverein der Schule und die Schülervertretung ein. Ein Highlight sollen Beachvolleyballfelder sein, die auf dem Gelände der beiden Tennisplätze am Fitmaxx entstehen könnten.

Voriger Artikel
Polizist bei Feuerstättenschau in Barbis durch Säure verletzt
Nächster Artikel
Entgeltverzicht für Vereine in Gieboldehausen bleibt umstritten

Auf dem Hof des Schulzentrums Auf der Klappe in Duderstadt soll bald Beachvolleyball statt Tennis gespielt werden.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Dass diese Möglichkeit nun in greifbare Nähe rücke, sei vor allem dem Umstand zu verdanken, dass der Pachtvertrag mit dem Fitmaxx für diese Flächen ausgelaufen sei, erklärte Schulleiter Thomas Nebenführ. Der Eigentümer des Geländes, der Landkreis Göttingen, erklärte sich bereit, dem Schulzentrum die Tennisplätze zur Verfügung zu stellen. Kreisrätin Christel Wemheuer habe Unterstützung signalisiert, so Nebenführ.

 
„Die beiden Plätze grenzen direkt an das Gelände des Schulzentrums. Die Kosten für eine Umgestaltung der Tennisplätze zum Beachvolleyballfeld würden etwa 20 000 bis 25 000 Euro betragen“, gibt Michael Osburg, Vorsitzender des Fördervereins, bekannt. Eine Modernisierung des Schulhofes sei schon lange notwendig, da sich das EGD zu einer offenen Ganztagsschule weiterentwickelt habe und sich die Bedürfnisse der Schüler entsprechend geändert hätten. Zu den Plänen gehören ein „grünes Klassenzimmer“ im Außenbereich, Ganztagsräume, Fahrradabstellplätze und Flächen zum Ausruhen oder zum Bewegen. „Durch den Bau der Mensa im Jahr 2007 sind bereits räumliche Grundlagen geschaffen worden, doch unser Schulhof kam bisher zu kurz“, erklärt der Vorstand des Fördervereins in einem Flyer an die Eltern. Deren Mithilfe ist nämlich gefragt. Unter dem Motto „Schule aktiv mitgestalten“ werden Helfer gesucht, die Baumaterialien, Baugeräte, handwerkliches Geschick und Arbeitskraft mitbringen, um zunächst beim Aufbau der Beachvolleyballfelder und später auch bei weiteren Umgestaltungsmaßnahmen mit anzupacken. „Mit diesen Hilfestellungen könnten wir es schaffen, die Kosten enorm zu minimieren“, hofft Osburg.

 
Der Förderverein habe zwar in den vergangenen Jahren Rücklagen von etwa 10 000 Euro angespart, die für die Umgestaltung des Schulhofes vorgesehen seien, „aber je mehr Arbeiten in Eigenleistung der Eltern erbracht werden könnten, desto weiter kämen wir mit dem Schulhofprojekt voran“, erklärte Osburg. Willkommen sei jede Form von Hilfe: „Ob jemand Sand übrig hat oder einen Lkw zur Verfügung stellen kann oder Geld spendet – jede Unterstützung bringt das Projekt weiter“, so Osburg. Wer sich in irgendeiner Form an der Schulhoferneuerung beteiligen möchte, kann sich online unter neuer-schulhof@eichsfeld-gymnasium.de melden.

 

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter