Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Musical-Gala in der Eichsfeldhalle der Theater- und Konzertvereinigung Duderstadt

Saisonauftakt Musical-Gala in der Eichsfeldhalle der Theater- und Konzertvereinigung Duderstadt

Die neue Spielzeit der Theater- und Konzertvereinigung Duderstadt ist eröffnet. Mit der Musical-Gala am Dienstagabend ist der erste Programmpunkt in der neuen Saison über die Bühne gegangen.

Voriger Artikel
Neunspringer braut neues Bier für die Basilika
Nächster Artikel
Basis für berufliche Laufbahn

Dabei habe das Team um Sabine Holste-Hoffmann auch in diesem Sommer nicht auf der faulen Haut gelegen, berichtete die TKV-Geschäftsführerin den Besuchern des Konzertes in der Duderstädter Eichsfeldhalle.

Immerhin habe es über den gesamten Sommer hinweg Veranstaltungen gegeben, die die TKV mitpräsentiert hatten. Darunter die Duderstädter Musiknacht und das Konzert mit „Echoes“ im Rahmen des LNS-Kultursommers sowie Veranstaltungen während der Händel-Festspiele und der Niedersächsischen Musiktage.

Die vergangenen Aktivitäten wie auch das aktuelle Programm zeigten. „Die TKV kann man nicht in eine Schublade stecken.“ Von Barock-Konzert bis Oper, von Kabarett bis Theater  – eine „vielfältige Palette an Veranstaltungen“ werde abgedeckt.

„Wir brauchen aber auch die Resonanz“, appellierte Holste-Hoffmann an das Publikum, die TKV mit Abonnements und Besuchen von Einzelveranstaltungen weiterhin zu unterstützen. „Für unsere Ehrenamtlichen ist es die größte Motivation, wenn unsere Veranstaltungen gut angenommen werden. Wir sind der Fels in der Brandung der digitalen Welt“, sagte sie. Mit dem Besuch des Musicals machten die Gäste deutlich, dass „die Welt nicht untergeht, wenn man mal zwei Stunden offline ist.“

In diesen zwei Stunden erlebten die Besucher der Musical-Gala nicht eine Reise durch die Welt der Musicals. Die Moderation lag dabei bei Toni Burkhardt, der Informationen zu Inhalten und Entstehungsgeschichten der Musiktheater-Stücke lieferte.

Die geübten Instrumentalisten des Loh-Orchesters Sondershausen sowie die starken Stimmen von Femke Soetenga und Andrea Pagani trugen dabei zu hoher musikalischer Qualität bei. Herausragend auch die Leistung von Dirigentin Inga Hilsberg, die bereits als Chefdirigentin der Jungen Kammeroper Köln und der Kölner Symphoniker tätig war und am Dienstagabend das Loh-Orchester leitete.

Dabei lakg der Schwerpunkt des Konzertes, bei dem neben bekannten Musical-Klassikern auch neue Produktionen wie „Die Päpstin“ präsentiert wurden, auf der musikalischen Leistung. Auf opulente Bühnenbilder, schillernde Kostüme und effektreiche Lichtinstallationen wurde verzichtet. Unterhaltsam lieferten die Sänger ein Beispiel ihres Könnens im „Sänger-Duell“ aus „Annie get your Gun“, „Alles, was du kannst, kann ich viel besser“.

Klavierkonzert und Tribute
Als nächstes präsentiert die TKV am Sonntag, 4. Oktober, einen Klavierabend mit Da Sol im Duderstädter Rathaus. Beginn ist um 17 Uhr. Außerdem steht am Montag, 19. Oktober, „Tribute to Whitney Houston – Eine Hommage an die große Diva des Pop“ an. Beginn ist um 20 Uhr in der Duderstädter Eichsfeldhalle. Karten gibt es in der Gäste-Information im Rathaus.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter