Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Musiknacht füllt die Duderstädter Innenstadt

Menschen tanzen auf den Straßen Musiknacht füllt die Duderstädter Innenstadt

Tausende Musikbegeisterte zogen durch die Duderstädter Innenstadt: Auch die fünfte Auflage der Musiknacht war ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
"Sieg Heil"-Rufe bei Blutentnahme im Kankenhaus Heiligenstadt
Nächster Artikel
Wollbrandshäuser Schützen proklamieren neue Majestäten

Nächtliches Gedränge vor und in den Kneipen: Duderstädter Musiknacht ist auch in der fünften Auflage ein voller Erfolg.

Quelle: Schneemann

Duderstadt. „Als ich das Wetter sah, hatte ich erst Bedenken“, sagte Sabine Holste-Hoffmann als Geschäftsführerin der Theater- und Konzertvereinigung (TKV), die das Live-Musik-Event zusammen mit dem Treffpunkt Stadtmarketing und den Duderstädter Gastronomen veranstaltet hatte. Das regnerische Wetter hatte sich dann aber pünktlich zum Start der Musiknacht verzogen und die Menschen tanzten auf den Straßen. Spätestens nach dem DFB-Pokal-Finale waren alle zwölf teilnehmenden Gaststätten komplett überfüllt.

Erstmals war auch die St. Cyriakus Kirche als Veranstaltungsort für größere Musikgruppen dabei. Der Chor der Heinz-Sielmann-Realschule, die Bigband des Eichsfeld Gymnasiums und der Gospelchor „Lights of Gospel“ brachten ein abendfüllendes Programm vor den Altar. „Oh Happy Day“, geschmettert aus den Kehlen der Gospelsänger und rhythmisch begleitet vom Klatschen der Gäste, bezeichnete zusammenfassend die fröhliche Atmosphäre, die sich zunehmend in der gesamten Innenstadt auszubreiten schien.

Bei Eintritt der Dämmerung stapelte Daniel Hoffmann, Stammesvorsitzender der Duderstädter Pfadfinder, fachmännisch ein paar Holzscheite im Feuerkorb vor dem Kirchenportal. „Ein weiterer Blickfang für die Kirche“, erklärte er. Auch das Kirchenschiff zeigte sich unter dem Motto „Lightfever“ in einem außergewöhnlicher Ambiente mit bunten Lichtinstallationen, hunderten Windlichtern und so vielen Menschen wie sonst nur zu Weihnachten.

Aus den Kneipen, Eisdielen und Restaurants klang eine breite musikalische Mischung: Die Beats aus den Anlagen der DJs ließen die Meute mitwippen, es wurde zu Livemusik geschwoft, geschunkelt, Pogo getanzt oder einfach mitgeklatscht. „Das Programm kommt wieder richtig gut an“, freute sich auch Holste-Hoffmann und machte Hoffnung auf eine weitere Auflage im nächsten Jahr. Die Duderstädter Ordnungshüter bestätigten einen friedlichen Ablauf der Musiknacht ohne Zwischenfälle.

Von Claudia Nachtwey

©Schneemann

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter