Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mutter mit Säugling verletzt

Unfall auf B 446 Mutter mit Säugling verletzt

Eine 29-jährige Duderstädterin und ihr zehn Wochen alter Säugling sind gestern bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 446 schwer verletzt worden. Der VW Golf der Frau kollidierte nacheinander mit zwei Lastwagen, nachdem der Wagen in den Gegenverkehr geraten war.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr. Die junge Mutter war mit ihrem Golf auf der Bundesstraße von Desingerode in Richtung Duderstadt unterwegs, als sie auf der langen Geraden vor Westerode aus bislang ungeklärter Ursache nach links von ihrer Fahrbahn abkam. Der Golf geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte zunächst gegen einen ihr entgegen kommenden Lastwagen samt Anhänger aus Dresden. Nach dem Aufprall schleuderte der Volkswagen unkontrolliert weiter und wurde noch von einem ebenfalls entgegenkommenden Lastwagen mit Anhänger aus Duderstadt gestreift.

Bei dem Zusammenstoß erlitt die 29-Jährige mittelschwere Kopfverletzungen, konnte das Auto nach dem Unfall mit ihrem Kind aber noch selbst verlassen. Wie schwer der Säugling verletzt wurde, konnte die Polizei gestern noch nicht sagen. Das Baby sei den Vorschriften entsprechend gesichert im Fahrzeug befördert worden.

Der 52-jährige Lastwagenfahrer aus Dresden blieb ebenso wie der nachfolgende 47-jährige Lastwagenfahrer aus Duderstadt unverletzt. Der Fahrer aus Dresden hatte noch versucht, dem Golf auszuweichen, zumindest eine teilweise Frontalkollision aber nicht mehr verhindern können.

Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Bundesstraße 446 bis 14.30 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über Nesselröden und Desingerode umgeleitet. Neben der Freiwilligen Feuerwehr aus Desingerode war eine Firma aus Heiligenstadt im Einsatz, um den nicht mehr fahrbereiten Lastwagen mit Anhänger zu bergen. Die Höhe des Sachschadens durch den Unfall schätzt die Polizei auf rund 50 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter