Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
NDR überträgt Gottesdienst aus Rhumspringe

NDR überträgt Gottesdienst aus Rhumspringe

Rhumspringe kommt ins Radio. Der Sender NDR Info überträgt am Sonntag, 6. September, den 10-Uhr-Gottesdienst der katholischen Gemeinde St. Sebastian live. Seit März bereitet ein Team um Pfarrer Markus Grabowski die Messe minutiös vor.

Voriger Artikel
Niedersachsenhof in Gieboldehausen soll umgebaut werden
Nächster Artikel
Ebergötzen lässt 22 neue Bauplätze erschließen

St. Sebastian in Rhumspringe

Quelle: Archiv

Rhumspringe. Der Geistliche will die Pfarrei, zu der seit der Fusion im November sechs Kirchorte und 4500 Gläubige gehören, überregional bekannt machen.

 
Das Projektteam arbeitet dem Rundfunkbeauftragten des Bistums, Andreas Brauns, zu, der seit gut zehn Jahren solche Übertragungen organisiert. „Ich stelle zu Beginn des Gottesdienstes Barbara Hose vom Pfarrgemeinderat drei Fragen zur Gemeinde“, kündigt Brauns an. Der Kirchenchor unter Leitung von Christiana Diedrich hat das „Gloria“ von Antonin Dvorak und ein „Sanctus“ von Wolfgang Amadeus Mozart einstudiert. Orgel spielt Christopher Wagner. Als Kantor wirkt Mario Hose mit.

 
„An den liturgischen Diensten sollen sich Ministranten, Kommunionhelfer und und Lektoren aus allen Kirchorten beteiligen“, wünscht sich Wolfgang Maur, der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats. Noch sind nicht alle Aufgaben verteilt. Clemens Müller aus Hilkerode ist jedoch bereits fest als Kommunionhelfer eingeplant.

 
Gerhard Steinmetz, Dirk Tenchella und Hermann Hose unterstützen die Techniker des Übertragungswagens. Sie helfen beim Verlegen der Kabel, dem Aufstellen der Mikrofone und schließen gegebenenfalls Türen auf.
Damit alles reibungslos abläuft, gibt es am Sonnabend, 5. September, um 18 Uhr eine Probemesse. „Wer bei der Übertragung mit dabei sein will, sollte auch bei der Generalprobe Präsenz zeigen“, bittet Brauns. Dort werden die auf die Sekunde genau geplanten Abläufe geübt. „Wir haben exakt eine Stunde Zeit“, stellt der Moderator klar. Er ist für das Einhalten des Zeitplans verantwortlich. „Wenn die Predigt länger als 6,5 Minuten dauert, werden Lieder gestrichen; ist sie zu kurz, singen wir ein paar Strophen mehr“, erklärt er. In jedem Fall muss der Pfarrer vor 11 Uhr den Abschlusssegen sprechen.

 
Nach der Messe nehmen Barbara Hose und Maur im Pfarrhaus Anrufe der Zuhörer entgegennehmen. „Es gibt oft Fragen zu den Liedern und zum Kirchort“, erklärt Brauns. Viele wollten auch mit dem Pfarrer sprechen. Zeiten, zu denen Grabowski am Telefon erreichbar sei, würden mitgeteilt. Der Moderator: „Der Pfarrer ist in Schlesien groß geworden, da wird es sicher viel Resonanz geben.“

 

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter