Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach Idee aus Duderstadt: Sondermarke für Sielmann

Briefmarken Nach Idee aus Duderstadt: Sondermarke für Sielmann

Das Bundesfinanzministeriums hat der Herausgabe einer Sondermarke zum 100. Geburtstag des Tierfilmers Heinz Sielmann zugestimmt. Die Idee für einen entsprechenden Antrag hatte der Duderstädter Briefmarkensammler und Vorsitzender des Briefmarken-Sammlervereins, Udo Unzeitig.

Voriger Artikel
Verhaltenskodex auf dem Friedhof
Nächster Artikel
100 Flüchtlinge in Wollershausen eingetroffen

Zum 100. Geburtstag des Tierfilmers Heinz Sielmann gibt das Bundesfinanzministerium eine Sondermarke heraus.

Quelle: EF/Archiv

Duderstadt. Hilfestellung in seinem Vorhaben hatte Unzeitig durch die Stadt Duderstadt bekommen, die in einem Brief Prominente um Unterstützung für das Projekt bat. „Die eigentliche Arbeit lag bei der Stadt, die die Briefe verschickt hat“, gab Unzeitig zu, der sich über die Entscheidung des Bundesfinanzministeriums zugunsten der Sondermarke freute.

 

Derzeit befände er sich in Beratungen, wie ein feierlicher Rahmen für den Tag der Übergabe der Marke geschaffen werden könne. Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hat bereits zu diesem Anlass eine Einladung an den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäube (CDU) ausgesprochen.

 

Außerdem habe er vor, einen Sonderstempel zu beantragen, sagte Unzeitig. „Ähnlich wie es ihn auch bei der Rathausmarke gab“, erklärte er.

 

Duderstädter Motive auf Briefmarken sind bisher rar gesät: Gerade einmal das Rathaus hatte es in den 1980-er Jahren auf ein Postwertzeichen geschafft. Unzeitig hofft nun, dass die Sielmann-Marke ähnlich schön gestaltet werde wie dieses Exemplar oder auch die Briefmarke, die zu Ehren des Tierfilmers Bernhard Grzimek herausgegeben wurde. „Etwas in dieser Richtung könnte ich mir gut vorstellen“, sagte Unzeitig.

 

Wenn es nach ihm ginge, würde er sich wünschen, dass das Sielmann-Motiv auf eine 70-Cent-Marke gebracht werde, „Damit wäre der Werbefaktor für die Sielmann-Stiftung am größten“, sagte er. Die Deutsche Post plant, das Briefporto auf diesen Betrag zu erhöhen, entsprechend würde die Sondermarke besonders häufig geklebt, hätte sie einen Wert von 70 Cent. „Allerdings“, sagte Unzeitig, „haben wir darauf keinen Einfluss“.

 

Der Beirat zur Auswahl von Themen für Sonderpostwertzeichen im Bundesfinanzministerium hat am Mittwoch eine Liste der ausgewählten Themen veröffentlicht, die 2017 ausgegeben werden sollen. Sie ist auf hier zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter