Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Akazien-Wurzeln werden beseitigt

Nach Kahlschlag an Duderstädter Kirche Akazien-Wurzeln werden beseitigt

Eine Woche, nachdem die sechs wuchtigen Akazien an der Nordseite der Unterkirche gefällt worden sind, sind Mitarbeiter des Fuhrbacher Tiefbauunternehmens Vollmer angerückt. Mit einem Bagger wird der Boden mit den bereits nach dem Fällen der Bäume ausgefrästen Wurzelresten ausgehoben.

Voriger Artikel
Vergangenheit muss digitalisiert werden
Nächster Artikel
Bodenaustausch nach Baumfällung

Die Fällaktion ist bei vielen Bürgern in Duderstadt auf Unverständnis und Empörung gestoßen.

Quelle: Mahnkopf

Duderstadt. Die sechs bis zu 100 Jahre alten Bäume waren die letzten Akazien, die noch standen. Die Fällaktion ist bei vielen Bürgern auf Unverständnis und Empörung gestoßen. Die das Stadtbild prägenden Bäume hatten auch den Wochenmarkt beschirmt. In den Vorjahren waren bereits die Akazien an der Südseite und der Apsis der Kirche beseitigt worden. Wie dort sollen auch an der Nordseite Gleditischien als Ersatz gepflanzt werden. Bis Ende April sollen vier neue Bäume gepflanzt werden - zwei weniger als bisher. Mit dem Ausfräsen der Akazien-Wurzeln, die zu Pflasteraufbrüchen geführt hatten, ist es nicht getan. Es sind auch Pflasterarbeiten nötig für die alten und die neuen Baumscheiben. Die Beseitigung der Akazien an der Nordseite der evangelischen Kirche wurde mit erheblichen Schäden im Kronenbereich und der Verkehrssicherungspflicht begründet. Die Aktion war mit Ortsrat, Baumausschuss, Kirche, Förderkreis für Stadtbild- und Denkmalpflege und den Wochenmarktbeschickern abgestimmt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kahlschlag an der Kirche

Die letzten der bis zu 100 Jahre alten Akazien an der St.-Servatius-Kirche sind gefallen. Mitarbeiter des Bauhofes haben am Montagmorgen das halbe Dutzend Akazien an der Nordseite der Kirche gefällt.

mehr
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter