Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Polizei bringt Braut zur Hochzeit

Genrode Polizei bringt Braut zur Hochzeit

Streifenwagen statt Limousine: ein Unfall hat am Sonnabend dazu geführt, dass eine Braut mit der Polizei zur Hochzeit auf Burg Scharfenstein kam. Am Mittag hatte eine 51-jährige Taxifahrerin zwei Hochzeitsgäste zur Mühlgasse nach Gernrode gebracht.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall auf Kreisstraße
Nächster Artikel
„Urlaub ohne Koffer“ startet
Quelle: dpa (Symbolbild)

Genrode. Beim Wegfahren touchierte sie, obwohl sie nach Angaben der Polizei langsam fuhr, mit ihrem VW Touran rückwärts einen geparkten Audi A5 Sportback am vorderen linken Kotflügel. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

 "Da dieser Audi aber ausgerechnet als Hochzeitslimousine diente und der Braut nach Beendigung der Unfallaufnahme auch nur noch 15 Minuten bis zur Trauung verblieben, wurde sie zusammen mit der Mutter mit dem Funkstreifenwagen zur Zeremonie auf die Burg Scharfenstein gefahren, heißt es im Polizeibericht, dem ein Sprecher hinzufügte: "Nach letzten Informationen verlief die Trauung erfolgreich…".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter