Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nächtlicher Rohrbruch

Haushalte ohne Wasser Nächtlicher Rohrbruch

Rust never sleeps – Rost schläft nicht, heißt ein Album von Neil Young. Das gilt auch für Leitungen, die in die Jahre gekommen sind.

Duderstadt. Einen durch „Korrosion bedingten Schalenbruch eines gußeisernen Trinkwasserleitungsrohrs“ nennen die Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) als Grund dafür, dass einige Haushalte in Immingerode, Gerblingerode und Tiftlingerode in der Nacht zum Dienstag kurzzeitig auf dem Trockenen saßen.

Als ab 23.30 Uhr die ersten Anrufe eingingen, hatte das Wasserentnahmen übertragende Prozessleitsystem der EWB bereits Alarm ausgelöst und ein Reparaturteam sich auf den Weg gemacht. Durch den Bruch einer Trinkwasser-Transportleitung in der Duderstädter Bostalstraße entwichen in einer knappen Stunde mehr als 200 Kubikmeter Wasser. Der  Druckverlust führte dazu, dass in Höhenlagen der Pferdebergorte rund eine halbe Stunde lang die Wasserversorgung zusammenbrach.

Das Versorgungsunternehmen hat das Problem schnell in den Griff bekommen. Wie EWB-Mitarbeiter Ulrich Adler auf Anfrage mitteilt, wurde die Schadstelle sofort „abgeschiebert“, also vom Netz abgetrennt. Über eine zweite Trinkwasserleitung konnte die Versorgung der Haushalte wieder sichergestellt werden. Die Reparaturarbeiten an der gebrochenen Transportleitung in der aufgerissenen Bostalstraße dauerten am gestrigen Dienstag noch an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter