Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Umstellung mit Hilfe der Bürger

Abwassergebühren Umstellung mit Hilfe der Bürger

Die Stadt Duderstadt stellt die Methodik zur Gebührenberechnung im Abwasserbereich auf getrennte Gebühren um. „Zurzeit werden die Grundstückseigentümer in den Ortsteilen Brochthausen, Langenhagen, Nesselröden und Tiftlingerode angeschrieben“, sagt Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU).

Voriger Artikel
Adventsdorf aufgebaut
Nächster Artikel
Tatort Schule
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Bisher hat die Stadt Duderstadt nach Angaben der Verwaltung einen gemeinsamen Abwassergebührensatz für die Schmutzwasser- und die Niederschlagswasserbeseitigung festgelegt. Dieser ergab sich fast ausschließlich aus der Menge des bezogenen Frischwassers. Mit der Einführung der gesetzlich geforderten getrennten Abwassergebühr werden die Kosten für die Entsorgung von Schmutz- und Niederschlagswasser zukünftig getrennt ermittelt, um insgesamt eine größere Gebührengerechtigkeit zu schaffen. Die Umstellung soll nach Angaben der Verwaltung spätestens zum 1. Januar 2018 erfolgen.

Persönliche Beratung vor Ort

Die Möglichkeit zur persönlichen Beratung vor Ort (jeweils von 14 bis 18 Uhr) besteht am: ??Montag, 21. November, in Tiftlingerode im ehemaligen Bürgerhaus hinter der Turnhalle, Nikolausstraße 14-16; ??Mittwoch, 23. November, in Brochthausen in der Verwaltungsstelle im Mehrzweckgebäude, Brochthäuser Straße 35; ??Montag, 28. November, in Nesselröden in der Verwaltungsstelle, Georgstraße 4 sowie ??Mittwoch, 30. November, in Langenhagen im Dorfgemeinschaftshaus, Langenhäger Straße 41. rf

Die Eigentümer in den vier Ortsteilen Brochthausen, Langenhagen, Nesselröden und Tiftlingerode werden in den Anschreiben gebeten, die in Frage kommenden Flächen selbst zu ermitteln und Angaben über die Art der Entwässerung der jeweiligen Flächen zu machen, so Nolte weiter. Der Erfassungsbogen ist anschließend ausgefüllt und unterschrieben in dem ebenfalls beiliegenden kostenfreien Rückumschlag an die angegebene Adresse zurückzugeben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Bogen einzuscannen und per E-Mail zu versenden beziehungsweise ihn persönlich abzugeben.

Die Mitarbeiter im Fachbereich Finanzen, Wirtschaft und Bürgerservice der Stadt Duderstadt stehen unter Telefon 0 55 27 / 84 11 54 und 84 11 53 für Auskünfte oder einen Beratungstermin zur Verfügung. Anfragen können auch per E-Mail an die Adresse abwassergebuehrentrennung@duderstadt.de gerichtet werden.

Weitere Informationen unter www.duderstadt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter