Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Orgel erklingt beim Patronatsfest in Rollshausen

Ein selbstgemachtes Geschenk Neue Orgel erklingt beim Patronatsfest in Rollshausen

Die Gemeindemitglieder der St.-Margareta-Kirche in Rollshausen haben am Mittwoch nicht nur ihr Patronatsfest gefeiert – zugleich erklang nach der langen Renovierungsphase die neue Orgel. Mit viel Applaus begrüßten die mehr als 100 Gläubigen außerdem Finn Kreis im Team der Rollshäuser Ministranten.

Voriger Artikel
Duderstädter und Gieboldehäuser Kandidaten der Freien Wähler
Nächster Artikel
Über 100 Gäste genießen Party zum Feierabend
Quelle: Richter

Rollshausen. „Heilige sind Menschen“, predigte Pfarrer Michael Kreye, „sind Menschen, die sich unendlich beschenkt wurden.“ Gottes Geschenke. „Ohne sie sähe die Welt anders aus“, war sich Kreye sicher. Ein selbstgemachtes Geschenk erfüllte nach der langen Renovierungsphase den Raum der Hallenkirche mit neuem Klang: Mit der neuen elektrischen Orgel begleitete Organist Georg Schütte das Patronatsfest.

Die neue Orgel habe bereits ihre ersten großen Prüfungen hinter sich, sagte Schütte: Staubte sie noch während letzter Renovierungsarbeiten voll, so tropfte auf sie zuletzt auch Wasser durch das Dach. „Eine elektrische Orgel kann nie eine Pfeifenorgel völlig ersetzen“, so der Organist. Zugleich stelle sie aber einen annehmbaren Kompromiss dar. Aus Kostengründen konnten die Rollshäuser ihre alte Orgel nicht restaurieren. „Laut Kostenvoranschlag sollte das rund 12000 Euro kosten“, so die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Donata Bode. Die elektrische schlage nur mit der Hälfte zu Buche, unterstützt durch Spenden vieler Gemeindemitglieder und der Sparkasse Duderstadt. Der Pfarrgemeindevorstand habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagte Bode. Nach dem hell gestrichenen Innenraum plane die Gemeinde nun, bald auch den Chorraum neu zu streichen.

Trotz Kompromiss hat die neue Orgel ihre Feuertaufe bestanden. „Ein Organist muss gelernt haben, zu beten und mit dem lieben Gott in Einklang zu sein“, erklärte Schütte. Denn ein Zuhörer merke schnell, mit wie viel Herzblut ein Organist einer Orgel eine Seele gebe.

Margareta von Antiochien

Die Rollshäuser Kirche ist der heiligen Margareta geweiht. Nach einer Legende wurde sie von ihrem Vater, einem heidnischen Priester, verstoßen, denunziert und erlitt so das Martyrium. Margareta gilt als Patronin der Jungfrauen, Ammen und unfruchtbaren Ehefrauen. Ihr Gedenktag ist der 20. Juli. Reliquien befinden sich seit 1185 in Montefiascone in der Toskana.

Patronatsfest in Rollshausen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter