Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Rektoren für Eichsfelder Grundschulen

Peter Moneke verlässt Verbundschule Neue Rektoren für Eichsfelder Grundschulen

Das Personalkarussell an den Eichsfelder Schulen dreht sich weiter. Peter Moneke, der seit 2011 die Verbundschule Seeburg-Seulingen leitet, wird zum 1. Februar 2015 neuer Rektor der Grundschule in Bilshausen. Dort löst er den langjährigen Schulleiter Frank Priemer ab, der in den Ruhestand geht.

Voriger Artikel
6000 neue Osterglocken für Duderstadt
Nächster Artikel
TU Kaiserslautern nimmt Duderstadt unter die Lupe

Verlässt die Verbundschule: Peter Moneke (r.)

Bilshausen/Seulingen. Auf die von der Landesschulbehörde ausgeschriebene Stelle in Bilshausen hatte sich niemand beworben. Deshalb hat die Behörde das Bewerbungsverfahren abgebrochen und sich für eine „höhengleiche Versetzung“ entschieden.

Moneke hat daraufhin einen Versetzungsantrag gestellt, der jetzt im Fachausschuss der Samtgemeinde Gieboldehausen als Schulträger einstimmig gebilligt wurde.

„Nach vier Jahren an einer Schule mit zwei Standorten freue ich mich auf die neue Herausforderung“, sagte Moneke, als er sich im Ausschuss vorstellte. Der 46-Jährige, dessen Vater mehr als 30 Jahre lang Schulleiter in Obernfeld war, ist 1994 in den Schuldienst eingetreten.

Nach Stationen im Harz wurde er 2009 Konrektor der katholischen Bonifatiusschule in Göttingen, wechselte dann als Schulleiter an die zuvor kommissarisch geleitete Verbundschule Seeburg-Seulingen. Moneke hat zwei Söhne im Alter von 16 und 19 Jahren und wohnt in Duderstadt. Von der Schule in Bilshausen hat er sich bereits ein Bild gemacht.

Die Rektorenstelle für die Verbundschule Seeburg-Seulingen werde wieder als reguläre Stelle ausgeschrieben, versichert Karl-Heinz Meyna von der Schulbehörde. Und er geht davon aus, dass die Stelle zügig wieder besetzt werden kann.
Am Schulstandort Seeburg drücken derzeit nur noch Dritt- und Viertklässler die Schulbank.

Der Rat der Samtgemeinde Radolfshausen hatte beschlossen, die ABC-Schützen am Standort  Seulingen einzuschulen, falls die Schülerzahlen nicht für zwei erste Klassen reichen. Das ist zwei Jahre in Folge eingetreten.  Falls das auch im kommenden Jahr der Fall sein sollte, wird Seeburg mit dann nur noch einer vierten Klasse voraussichtlich nicht zu halten sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter