Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neues Programmheft der Volkshochschule

Yoga-Boom Neues Programmheft der Volkshochschule

Die Strukturen haben sich geändert, die Inhalte  kaum. Das zweite Programmheft seit Fusion der Volkshochschulen im Vorgriff auf die Kreisfusion ist an die Haushalte im Untereichsfeld verteilt worden. Das Kurs-Ranking wird weiterhin vom Thema Gesundheit angeführt.

Voriger Artikel
Eichsfelder Tageblatt wechselt in 1-A-Lage
Nächster Artikel
Freundschaftsspiele mit Flüchtlingen

VHS-Team: Marina Müller, Bernadett Lambertz, Nadine Willig (von links).

Quelle: Richter

Duderstadt. Das plakative Titelmotiv – eine dunkle und eine helle Hand halten einen Globus – ist identisch bei den vier Editionen des Programmheftes, das Kursangebot orientiert sich an den Einzugsbereichen der Geschäftsstellen Göttingen, Duderstadt, Hann. Münden und Osterode. In Duderstadt mit den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen bieten knapp 50 Dozenten von Februar bis Ende August 166 Kurse an.

Schwergewicht ist mit 47 Seminaren die Gesundheit, gefolgt von 39 Kultur-, 37 Sprach- und 28 EDV-Kursen. Die meisten  Bildungsangebote finden in den Räumen der Duderstädter Geschäftsstelle in der Marktstraße 75 statt, Nebenschauplätze sind das Schloss in Gieboldehausen und der Luisenhof in Ebergötzen. Aber auch überregional interessante Angebote wie Esperanto in Herzberg oder Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Auszeit in Göttingen finden Berücksichtigung.

„Neu ist die Pädagogik-Werkstatt“, sagt Geschäftsstellen-Leiterin Bernadett Lambertz. Hauptzielgruppe sind Erzieher und Lehrer, die durch Inklusion und Flüchtlinge vor neuen Herausforderungen stehen. Der beruflichen Weiterbildung verschrieben hat sich auch die Samstagsakademie, der Talent-Campus umschreibt das Ferien-Freizeitprogramm für Schüler. Eine Woche lang können 10- bis 14-Jährige mit Ganztagsbetreuung und Verpflegung in den Sommerferien Duderstadt mit GPS erkunden, Sechs- bis Zwölfjährige Abenteuerferien in Niedeck verbringen.

Neben den seit Jahren laufenden Integrationskursen wurden die Deutschkurse für Flüchtlinge aufgestockt. Ein Deutschkurs läuft in Wollershausen, die bereits zugewiesenen Flüchtlinge besuchen Kurse in Duderstadt, teilt Lambertz mit. Bei den Fremdsprachen sei  nach wie vor Englisch besonders gefragt, sagt die 48-jährige Bilshäuserin. Das Sprachangebot reicht von Türkisch bis Schwedisch, Arabisch und Chinesisch wurden wegen der geringen Nachfrage aufgegeben.
Mit einem Sammelsurium alternativer Heilmethoden spiegelt der Gesundheitsbereich den Zeitgeist wider.

Diverse Yoga- und Qi-Gong-Kurse haben die Gymnastikübungen vergangener Jahrzehnte ersetzt, vom Fasten bis zur Feldenkrais-Methode ist alles möglich. Kochkurse widmen sich ebenso Nudeln, Antipasti und gesundem Fast Food wie veganem Backen oder Osterbrunch. Vielfalt bietet auch der Kulturbereich – von Tango bis Bauchtanz, vom Didgeridoo bis Sütterlin, vom Zeichnen bis zur Digitalfotografie, vom Stricken bis zum Töpfern. Bootsführerscheine kann man übrigens auch machen, und zwar in Osterode. Die Kooperation nach der Fusion zur „Volkshochschule Göttingen Osterode gGmbH“ funktioniere gut, sagt Lambertz, schon von der Fläche her gebe es große Schnittmengen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter