Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Geringes Interesse an Helmut Eisel

Duderstadt Geringes Interesse an Helmut Eisel

Gerade einmal acht Besucher wollten am Sonntagabend das Konzert von Helmut Eisel und JEM in der Aula der IGS St.-Ursula-Schule, das zum Denkmalkunst-Festival gehörte, erleben.

Voriger Artikel
Melancholie mit Unterbrechungen
Nächster Artikel
Jutta Jacobi liest aus Buch über Zarah Leander

Helmut Eisel (Mitte) und JEM verkürzten ihr Programm wegen der wenigen Zuschuern ein wenig.

Quelle: Vera Wölk

Duderstadt. Eisel und seine Kollegen waren erstmals in Duderstadt zu Gast. „So wenig Zuhörer haben wir lange nicht mehr gehabt“, sagte Eisel mit Blick auf die gerade einmal acht Besucher, die zum Konzert in die Aula der IGS St.-Ursula-Schule gekommen waren.

Wegen der geringen Resonanz kürzten die Musiker ihr Programm leicht ein. Dennoch erlebten die Besucher, die sich auf das Konzert gefreut hatten und begeistert waren, wie Eisel mit seiner Klarinette die Geschichte von Mozarts Don Giovanni erzählte. „Die Gäste, die hier sind haben das Recht auf ein schönes Konzert, und können nichts dafür, dass das Interesse gering ist“, erklärte Eisel.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter