Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Schneller als die Bayern

Oktoberfest des TSV Nesselröden Schneller als die Bayern

Die Münchner Wiesn öffnen erst am 17. September. Etwas schneller ist der TSV Nesselröden beim Ausrichten des diesjährigen Oktoberfestes gewesen. Auf der Wiesn am Sportplatz wurde bereits am Sonnnabend mit Hax´n, Maß und Blasmusik gefeiert.

Voriger Artikel
Feuerwehrjugend auf Wanderschaft
Nächster Artikel
Ein Krone und ein doppelter Gerlach

Gute Stimmung beim Oktoberfest des TSV Nesselröden.

Quelle: NR

Nesselröden. „Wir haben bei unserer Terminplanung das NDR2-Soundcheck-Festival in Göttingen am kommenden Wochenende berücksichtigt, das mit dem offiziellen Oktoberfeststart zusammenfällt“, erläuterte André Hunold als zweiter Vorsitzender des TSV das vorgezogene Oktoberfest in Nesselröden „Wir wollten den Göttingern nicht die Show stehlen“, ergänzte der erste Vorsitzende Olaf Schneemann augenzwinkernd. Voll wurde es auf der Sportplatz-Wiesn, und der vor kurzem fest installierte Holz-Anbau am Sporthaus mit integrierten Glas- und Lichtelementen konnte gleich eingeweiht werden. Den Anbau hatte der TSV fertiggestellt, um die Feiernden vor Wind und Wetter zu schützen - in diesem Jahr zu früherer Stunde vor allem vor der Sonne an einem heißen Spätsommertag.

„Unser Oktoberfest spricht jede Altersgruppe an“, sagte Hunold. Das bunt gemischte Publikum kam zum Teil in zünftiger Lederhose oder im Dirndl - im Alter von 18 bis 80 war alles vertreten. „Das Thema Oktoberfest zieht“, so die Erfahrung von Hunold. Schneemann betonte, dass mit dieser Veranstaltung nicht nur der Zusammenhalt im Verein, sondern auch im ganzen Dorf gefördert würde. „Es ist ein offenes Fest, jeder ist eingeladen“, so Schneemann.

„Die Zusammenarbeit in Nesselröden klappt hervorragend“, lobte Schneemann auch die Unterstützung der anderen Vereine. Die Mitglieder des Reitvereins bewirtschafteten zum Beispiel die Bierbude - der TSV hatte schon beim großen Pfingstturnier des Reitvereins geholfen.Als musikalisches Highlight spielten ab 20 Uhr die Eichsfeldmusikanten aus Leinefelde-Worbis und sorgten für zünftige Oktoberfeststimmung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter