Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Open-Air der Blasmusik führt 1500 Besucher auf die Seulinger Warte

Blasmusik mit Panoramablick Open-Air der Blasmusik führt 1500 Besucher auf die Seulinger Warte

Schöner als in jedem Heimatfilm: So ist es am Sonnabend beim Open Air der Blasmusik auf der Seulinger Warte gewesen. Vor malerischer Kulisse genossen rund 1500 Besucher bei traumhaftem Wetter die Auftritte und feierten bis spät in die Nacht ein stimmungsvolles Fest.

Voriger Artikel
Intense und Rocktail begeistern bei "Rock im Park" in Duderstadt
Nächster Artikel
17 Feuerwehr-Mannschaften messen sich bei Seniorenwettkämpfen in Brochthausen

1500 Blasmusik-Fans genießen Musik und Aussicht.

Quelle: Schauenberg

Seulingen. „Ich habe schon viele Feiern und Schützenfeste in Seulingen erlebt“, seufzte Schützenhauptmann Klemens Halfter zufrieden, „aber der heutige Tag trumpft alles“. In der Tat: Eine riesige Menge friedlich feiernder Menschen, Blasmusik vom Feinsten und ein grandioses Panorama vom Harz über das Eichsfeld bis zum Ohmgebirge – kein Künstler hätte ein prächtigeres Gemälde, kein Autor eine stimmungsvollere Geschichte schreiben können. Zu Beginn spielten die Original Landolfshäuser Blasmusikanten übrigens „Großer Gott, wir loben dich“: Ein Lied, wie es passender nicht hätte sein können.

Neben den Landolfshäusern und den Scherzachtalern, die ihre Heimat am Bodensee haben, traten auch der Bläserchor Mackenrode sowie die Seeeburger Feuerwehrkappelle auf. Wie die Orchester kamen auch die Besucher aus den verschiedensten Gegenden. Aus Salzgitter, aus Quedlinburg, ja sogar aus Dresden waren sie angereist, um Blasmusik und südniedersächsische Gastfreundschaft zu genießen.

„Man sieht, was in unserer Gemeinde für ein Potenzial steckt“, sagte der Schirmherr der Veranstaltung, Samtgemeindebürgermeister Arne Behre (SPD), und betonte, dass es keine konfessionellen Barrieren mehr gebe. Auch die Generationen kommen offensichtlich gut miteinander aus:

„Wir sind zwar nicht unbedingt Blasmusikfans“, erzählten Sarah Lena (26), Laura (25), Vanessa (24) und Julia (24), „aber wir sind hier, weil wir eine solch tolle Veranstaltung natürlich unterstützen“. Die ältere Generation befand sich währenddessen vor der großen Bühne, tanzte und klatschte, wie es die Warte noch nicht erlebt hat.  

Von Hauke Rudolph

1500 Besucher kamen zum Open Air der Blasmusik an der Seulinger Warte. © Schauenberg

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter