Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsbrandmeister in Langenhagen bestätigt

Dietmar Nodschak Ortsbrandmeister in Langenhagen bestätigt

Dietmar Nodschak (60), der bereits seit 1991 Ortsbrandmeister in Langenhagen ist, ist für weitere sechs Jahre gewählt und in seinem Amt bestätigt worden.

Voriger Artikel
Comeback für Gemeindekreuz
Nächster Artikel
Ehemaliger Pfarrer startet Spendenaktion

Bestätigung von Langenhagens Ortsbrandmeister Dietmar Nodschak und seinem Stellvertreter Christoph von Hammerstein in ihren Ämtern. Von Links: Stadtkämmerer Hans-Joachim Straub, die Leiterin des Fachdienstes Gefahrenabwehr und Feuerschutz Sabine Holste-Hoffmann, der stellv. Ortsbrandmeister von Langenhagen Christoph von Hammerstein, Langenhagens Ortsbrandmeister Dietmar Nodschak, Bürgermeister Wolfgang Nolte und Stadtbrandmeister Kai Walter.

Quelle: NR

Langenhagen. Das gilt auch für seinen Stellvertreter Christoph von Hammerstein (47). Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hat den beiden Brandschützern am Donnerstag ihre Ernennungsurkunden überreicht und für ihr Engagement gedankt. Der selbstständige Industriekaufmann Nodschak war schon in Bernshausen in der Feuerwehr aktiv und wechselte mit dem Ort auch die Wehr, als er 1982 nach Langenhagen zog.

Als besonders einschneidendes Erlebnis nennt er den Einsatz bei der Sturmkatastrophe von 1997. Von Hammerstein , der seit 2010 stellvertretender Ortsbrandmeister ist, schätzt an der Feuerwehr die Gemeinschaft, den sportlichen Aspekt und natürlich den Wunsch, Menschen in Not zu helfen.

Schlimmstes Erlebnis für den Polizeibeamten, der am Wochenende beim Obama-Besuch in Hannover im Einsatz ist, war ein Feuerwehreinsatz, bei dem eine junge Frau am Unfallort gestorben ist. Von den knapp 600 Einwohnern Langenhagens sind 107 Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr und 23 im aktiven Dienst.ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter