Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ortsräte Immingerode und Tiftlingerode gestalten dritten Familientag

Kinder als Mittelpunkt Ortsräte Immingerode und Tiftlingerode gestalten dritten Familientag

Zum bereits dritten Mal haben die Ortsräte von Tiftlingerode und Immingerode am Sonntag ein gemeinsames Kinder- und Familienfest gestaltet. Trotz Regens bildeten sich lange Schlangen vor den Buden und Spielstationen unterhalb der Tiftlingeröder St. Nikoaus-Kirche.

Voriger Artikel
Tierschützer bangen um Duderstädter Tierheim
Nächster Artikel
Radiogottesdienst: NDR überträgt Heilige Messe aus Rhumspringe

Familientag in Tiftlingerode.

Quelle: Müller

Tiftlingerode. „Kinder sind Zukunft und Mitte unserer Gesellschaft“, erläuterte Gerd Goebel. Bereits zum dritten Mal richtete der Tiftlingeröder Bürgermeister mit seinem Immingeröder Amtskollegen Stefan Stollberg und den Ortsräten aus Tiftlingerode und Immingerode das „Große Kinder- und Familienfast“ aus. 

„Unsere Kinder besuchen ohnehin dieselbe Schule“, so Goebel. Vier- bis fünfhundert Besucher aus den beiden Duderstädter Ortsteilen kamen am Sonntag rund um die St.Nikolaus- Kirche, darunter mehr als hundert Kleinkinder.

Einen Ort, wo Kinder unbedarft auf der Straße spielen können, hatte auch Gerswit Gödecke für ihre Kinder gesucht und in Tiftlingerode gefunden. „Morgens Hühner vom Nachbarn, freundliche nette Menschen, das erlebt man nur hier“, so die Lehrerin der St. Nikolaus-Grundschule.

Ob Gesangverein, Kirche oder in Vereinen, hier im Untereichsfeld könne sich jeder überall einbringen. Dies äußerte auch Goebel: „Mit diesem Tag wollen wir das gute Miteinander mit unserer Nachbargemeinde betonen.“ Wettstreite gab es dennoch für Groß und Klein: Beim Boccia spielten beide Ortsräte, aber auch Bürger gegeneinander.

Kinder konnten sich an vielen Stationen messen. Malen, in der aufgeblasenen Burg hüpfen oder sich bei kostenfreien Würstchen, Pommes Frites oder Kuchen satt essen. Dazu gab es für die Kleinen einen Luftballon-Wettbewerb der VGH und eine Lotterie für zwei Heißluft-Fahrten für die Älteren.

Begonnen hatte der Familientag mit einer Heiligen Messe in St. Nikolaus, den Kinder mitgestalteten und den der Gesangverein „Einigkeit“ (Tiftlingerode, Immingerode, Gerblingerode) musikalisch umrahmte. Zugleich lud Goebel die Immingeröder zur 875-Jahr-Feier Tiftlingerodes im kommenden September ein.

Von Gunnar Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter