Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Peter Palmai baut seine Handelsvertretung aus

Duderstädter Unternehmen im Bostal expandiert Peter Palmai baut seine Handelsvertretung aus

Als Erfolg für den Unternehmer Peter Palmai und für die Stadt Duderstadt stellt sich die Geschichte der Duderstädter Handelsvertretung (DHV) dar. Von Expansion ist am Bostal die Rede.

Voriger Artikel
Harzer Wald ist der Deutschen liebstes Kind
Nächster Artikel
Ortsrat beklagt Straßenzustand

Eindrucksvoll: Peter Palmai präsentiert eine Starteinheit für schwere Schiffsdieselmotoren.

Quelle: OT

Auf allen Weltmeeren war Palmai einst unterwegs, seit 1989 ist er sein eigener Chef. Er gründete in der Steintorstraße das Unternehmen Duderstädter Handelsvertretung. Als Lieferant spezieller Ersatzteile für Schiffsmotoren hat sich der Duderstädter eine Nische geschaffen und in der Branche einen Namen gemacht. 2005 zog er mit seiner DHV ins neue 450 Quadratmeter große Firmendomizil im Industriegebiet Bostal ein. Nun erfolgte der Spatenstich für einen Anbau, denn die Lagerhalle wird zu klein. Noch einmal 200 Quadratmeter lässt Palmai anbauen, investiert einen sechsstelligen Betrag.

Im Rahmen eines Festakts zollte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) dem Unternehmer Palmai am Dienstag Lob und Anerkennung. Nicht nur als Gewerbesteuerzahler, sondern auch als Duderstädter Bürger habe sich Palmai um die Brehmestadt verdient gemacht, sagte Nolte. Beispielsweise als Stadtpfeiffer sei der Mitbegründer der Bürgerstiftung beliebt und bekannt

Nolte dankte bei seinem Besuch in der DHV Hans-Joachim Straub aus der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt, der mit Palmai ständig in Kontakt steht. Auch dem Landkreis und der Wirtschaftsförderung Göttingen gelte ein Dank, betonte Nolte. Im Kreise seiner Verwandten und Mitarbeiter, die inzwischen auf sieben angestiegen sind, berichtete Palmai vom Besuch der internationalen Schifffahrtsmesse in Hamburg. Auf seinem Stand habe er auch für Duderstadt Reklame gemacht, so der Unternehmer.

Mit Unternehmen in der ganzen Welt pflegt Palmai mit seiner Duderstädter Handelsvertretung Kontakte. Auf Abwrackwerften in Indien zielten neueste Kontakte, berichtete der Duderstädter in der Lagerhalle, in der ein Schiffsmotor als komplette Einheit ausgestellt ist, wie Palmai erläuterte. Sein besonderes Interesse und sein Expertenwissen gilt sogenannten Startluft-Kompressoren, die auf den großen Schiffen benutzt werden, um die riesigen Dieselmotoren anzuschmeißen. Palmai hat sich auch zum Spezialisten für Gleitlager entwickelt, mit denen beispielsweise Kolben-Pleuel mit Kurbelwellen verbunden werden.

Ein Unternehmen für Schiffszubehör in Duderstadt, mitten in Deutschland fernab der See – geht das? „Überhaupt kein Problem“, erklärte der Duderstädter Unternehmer, der viele Produkte per Paketdienst verschickt. „Wenn sie in Hamburg etwas von einer Stelle zur anderen anliefern möchten, dauert das oftmals viel länger als von hier im Eichsfeld. „Duderstadt ist ein idealer Standort“, sagte Palmai.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter