Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Pflegeheim leistet psychiatrische Pionierarbeit

20 Jahre Haus Drei Linden Pflegeheim leistet psychiatrische Pionierarbeit

Wollbrandshausen. Die Bewohner und das Team des gerontopsychiatrischen Pflegeheims Drei Linden haben mit vielen Gästen ein Sommerfest aus Anlass des 20-jährigen Bestehens dieser Einrichtung gefeiert.

Voriger Artikel
Nicht nur Geistliche, alle Gläubigen sind Kirche
Nächster Artikel
Musikfestival-Erlös für Grundschüler

Geburtstagsbeitrag beim Sommerfest: Modenschau der Mitarbeiter des gerontopsychiatrischen Pflegeheims Drei Linden.

Quelle: EF

Godehard Kopp und Gudrun Friedrich-Kopp, die am 6. August 1990 die ersten Bewohner aufgenommen hatten, präsentierten ein abwechslungsreiches Programm.
Neben musikalischen Beiträgen gehörte dazu unter anderem ein Auftritt der Tanzgruppe des Frauenbundes Gieboldehausen. Die Mitarbeiter ernteten viel Beifall für eine außergewöhnliche Modenschau, bei der sie mit ihrer Kleidung und originellen Accessoires zu bekannter Musik aus früheren Zeiten einen Bezug zu ihrer täglichen Arbeit herstellten.

In einer kurzen Ansprache erinnerte das Ehepaar Kopp daran, dass sie vor 20 Jahren mit ihrem besonderen Konzept für die Betreuung Demenzerkrankte Neuland betreten und Pionierarbeit geleistet haben.
Gab es am Anfang nur eine kleine Abteilung für Demenzerkrankte mit 25 Plätzen, so fiel 1994 die Entscheidung, nur noch von dieser Krankheit Betroffene aufzunehmen. Im Jahr 2000 gab es noch einmal eine große Umstrukturierung. Es entstanden drei Wohnbereiche, in denen die 58 Bewohner je nach Schwere der Demenzerkrankung betreut werden. Im Jahr 2003 gab es sowohl für das Konzept der Demenzbetreuung als auch für die milieutherapeutische Gestaltung spezielle Auszeichnungen.

Ehrungen gab es für jene der 55 Mitarbeiter, die bereits seit 16 bis 20 Jahren in der Wollbrandshäuser Einrichtung beschäftigt sind. Dabei handelt es sich um Bernadette Langhorst und Ursula Döring, Karin Grabensee, Brigitte Netzker, Petra Franke und Christel Kopp, Christel Gruschwitz und Lilli Weber, Frauke Rudolph, Maria Bringmann, Anja Zeppan, Ulla Nordmann, Karl Schweiger und Udo Peters.

Von Anna Kleimann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter