Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Pilotprojekt gegen Alkoholmissbrauch

Testkäufe Pilotprojekt gegen Alkoholmissbrauch

Jugendliche kommen im Eichsfeld leicht an Alkohol. Das haben Testkäufe von Schülern in Begleitung von Polizei und Jugendamt gezeigt. Die Bilanz der dritten Aktion dieser Art: In einem Drittel der Geschäfte ging Hochprozentiges an Minderjährige über den Tresen. Jetzt drohen Bußgelder.

Voriger Artikel
Alte Birke vom Blitz getroffen
Nächster Artikel
„Doppelnutzen ist wünschenswert“

Dierk Falkenhagen

Quelle: EF

Zwölf Verkaufsstellen – Kioske, Tankstellen, Groß- und Einzelhandel – im Altkreis Duderstadt standen auf der Liste der Testkäufer. Alle waren sie bereits bei den zwei vorangegangenen Kontrollaktionen negativ aufgefallen. In vier Geschäften im Bereich der Stadt Duderstadt haben nun wiederholt Minderjährige problemlos Alkohol kaufen können.

„Meine Berichte sind raus. Jetzt ist es Sache des Landkreises, Bußgeldbescheide rauszuschicken“, erläutert Dierk Falkenhagen von der Duderstädter Polizei. Nachdem Polizei und Jugendamt des Landkreises Göttingen bislang lediglich verwarnt hatten, drohenden den Verkäufern jetzt Strafen. Dabei steht für Falkenhagen nach wie vor nicht Bestrafung, sondern Prävention im Vordergrund. Und so wertet er die Kontrollaktionen im mehrfacher Hinsicht als Erfolg.

Zum einen habe er ausschließlich positive Rückmeldungen auf die Testkäufe erhalten. Die beteiligten Schüler seien vom Sinn der Aktion überzeugt, Schule und Eltern stünden hinter dem Projekt. „Selbst die betroffenen Verkäufer haben positiv reagiert“, berichtet Falkenhagen. Unterstützung gebe es auch in der Bevölkerung, oft werde er zustimmend auf die Testkäufe angesprochen.

Zum anderen wertet Falkenhagen die Zusammenarbeit mit dem Landkreis als sehr gelungen. Inzwischen habe sich ein festes Team gebildet, in dem sich Polizei und Jugendamt ständig austauschten. Schließlich sieht er drittens in der hohen Trefferquote einen Beleg für Notwendigkeit und Wirksamkeit der Testkäufe. „In den Geschäften, die wir getestet haben, wurde nicht mit einer erneuten Kontrolle gerechnet, da sollte man am Ball bleiben.“ Duderstadts Polizeichef Dieter Thriene und der Leiter des Jugendamtes, Hans-Joachim Rhode, hätten bereits eine Fortführung der Testkäufe vereinbart, so Falkenhagen.

Konzept wird vorgestellt

Die Testkäufe sind ein Pilotprojekt von Landkreis und Polizei. Im Januar hatten sie erstmals, im März ein zweites Mal stattgefunden. Beteiligt waren Schüler der Duderstädter Heinz-Sielmann-Realschule, die im Rahmen eines Präventionsprojektes oder eines Betriebspraktikums von der Polizei über Gefahren des Alkoholmissbrauchs aufgeklärt wurden. Die verdeckten Kontrollaktionen werden fortgesetzt und ausgeweitet. Falkenhagen stellt das Konzept demnächst auf Landkreisebene anderen Behörden vor.

Von Ulrich Lottmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter