Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Piraten, Bernd das Brot und Pfundskerle

Eichsfeldtage Piraten, Bernd das Brot und Pfundskerle

Der „gefürchtetste Pirat der Weltmeere“ hat am Sonntag, 22. August, Landgang. Dann wird das Theaterstück „Käpten Knitterbart und seine Bande“ beim Familientag im Rahmen der Eichsfeldtage auf der Freizeitanlage Teistungenburg gezeigt.

Voriger Artikel
Erstes Büro-Golf-Turnier in Duderstadt
Nächster Artikel
Masterplan auch für Bergdörfer

Schlechtgelaunter Kinderkanal-Star: Bernd das Brot.

Quelle: dpa

Das Kinderstück basiert auf einem Bilderbuch von Cornelia Funke und wird von Stefan Dehler und Christoph Huber von den „Stillen Hunden“ aufgeführt. Es erzählt die Geschichte eines Piraten, der gerne von allen Menschen gefürchtet werden will. Dass dazu mehr gehört als ein langes Messer, eine Pistole und eine laute Stimme, muss er jedoch erst noch lernen. Beginn der Aufführung ist um 15 Uhr.

Der Familientag beginnt um 13 Uhr mit einem Programm der Grundschulen- und Kindergartenkinder der Region. Dazu wird der Clown Noni auftreten. Außerdem werden Kinderschminken, Ponyreiten und eine Jugendfahrschule mit Fahrradparcours angeboten. Um 16 Uhr startet dann die „Harry Potter“-Zaubershow mit Drachen und Jonglage. Von 14 bis 18 Uhr haben Familien mit Kindern bis 14 Jahre freien Eintritt im Schwimmbad der Freizeitanlage. Dazu lässt sich das aus dem Kinderkanal (Kika) bekannte und meist schlechtgelaunte Brot namens Bernd am Sonntag auf der Teistungenburg sehen.

Auch Freunde der Volksmusik kommen am Sonntag nicht zu kurz, wenn um 13 Uhr die „Pfundskerle“ aus Tirol im Festzelt auf dem Parkplatzgelände des Grenzlandmuseums aufspielen. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) veranstaltet ab 13 Uhr zudem auf dem Vereinsgelände einen Tag der offenen Tür. Der Familientag beginnt um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Bischof Joachim Wanke.

cob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter