Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Planungen mit Details

10. Mingeröder Musikfestival Planungen mit Details

Die Vorbereitungen zum 10. Mingeröder Musikfestival gehen in die Endphase. Um am Sonnabend, 30. Juli, einen reibungslosen Ablauf auch auf der Bühne zu garantieren, haben sich die Vertreter der fünf teilnehmenden Bands mit dem Organisationsteam getroffen und Details geplant.

Voriger Artikel
Stipendiaten im Rathaus empfangen
Nächster Artikel
Stämmlinge hängen am Haken
Quelle: aib

Mingerode. Wann spielt wer? Wer bringt das Schlagzeug mit? Was ist beim Aufbau und beim Soundcheck zu beachten? Die „Wiederholungstäter“ Separated Minds (nur einmal in zehn Jahren nicht dabei gewesen) und Radio Active (immer dabei) haben ihre Anfänge noch auf dem Lkw-Anhänger erlebt, als das Mingeröder Musikfestival noch eine kleine Nummer war. Das Orga-Team habe dann mit jedem Jahr dazugelernt, und das Festival sei entsprechend gewachsen, sagt Team-Mitglied Andre Schwedhelm: „Was gebraucht wird, versuchen wir zu organisieren“, verspricht der Mingeröder.

Dass die Organisation eines Festivals in dieser Größenordnung - rund 2.000 Leute werden erwartet - sich in Mingerode stetig weiterentwickelt, zeigt schon die professionalisierte Technik, Parkplatzordnung, Security und die gewohnt gute Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, der Feuerwehr, Polizei und dem Duderstädter Ordnungsamt.

Ebenfalls aus organisatorischen Gründen spielen in diesem Jahr nur fünf Bands. „Soundcheck und Umbau haben meist viel Zeit in Anspruch genommen. Um den Zeitplan besser einzuhalten, haben wir dieses Mal eine Band weniger als in den Vorjahren“, erklärt Christian Kreis vom Orga-Team, der zugleich auch als Musiker weiß, wovon er spricht. Er ist Schlagzeuger bei Radio Active.

Courassion wird zum dritten mal dabei sein und den Auftakt ab 17 Uhr geben. Erstmalig sind Blindlinks vertreten, die das Festival gleich nutzen, um ihre neue CD „Niemals zurück“ vorzustellen. Ebenfalls neu am Start sind So Big, die in diesem Jahr mit ihrem 80-er-Jahre-Sound als letzte Band des Abends auf der Bühne rocken.

Auch für das Catering haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Neben Bratwurst und Bier - die beiden Grundlagen gibt es bis 18 Uhr zum halben Preis - sind auch Pommes Frites und Pizza-Zungen im Angebot, darunter eine vegetarische Variante. Von Cola bis Cocktail wird eine große Auswahl an flüssigen Nährwerten versprochen. Im vergangenen Jahr wurde erstmalig ein Kinderprogramm mit aufgenommen. „Das hat sich bei Familien sehr gut bewährt, das gibt es auch in diesem Jahr“, verspricht Schwedhelm.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter