Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Plattdeutscher Gottesdienst auf dem Höherberg

Beiträge der Plattdütschen Frünne Plattdeutscher Gottesdienst auf dem Höherberg

„Use jemeinßame Chlaube an Chott het össek up dän Heuerbarch eführt.“ Mit diesen Worten begrüßte der Präsident der Plattdütschen Frünne, Werner Grobecker, die Teilnehmer der Plattdütschen Kerken auf dem Höherberg. Mehr als 400 Frünne aus Ost und West waren gekommen.

Voriger Artikel
Zoobesuch dank Spende
Nächster Artikel
Aufschwung belebt regionalen Arbeitsmarkt

Grobecker ist der Initiator dieses plattdeutschen ökumenischen Gottesdienstes, der in diesem Jahr zum 21. Mal stattfand. Zahlreiche Freunde der plattdeutschen Sprache waren auch aus dem Harz dabei. Unter ihnen der Posaunenchor aus Lerbach unter Leitung von Andreas Bücher.

Den Gottesdienst leitete Pfarrer Hermann-Josef Seideneck aus Ferna, der jetzt Seelsorger in Effelder ist. Michele Lang aus Pöhlde und Steven Wucherpfennig aus Gerblingerode trugen Fürbitten vor, und die Plattdeutsch-AG unter Leitung von Reinhold Frölich führte ein Rollenspiel auf, das in einer Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus mündete. Die von dem verstorbenen Pfarrer Aloys Frölich verfasste Predigt wurde von Werner Grobecker verlesen, der die Auslegung des Gotteswortes unter dem Motto „Dä Christ un dat Leiden“ als ein Vermächtnis verstanden wissen wollte. Der Geistliche brachte darin zum Ausdruck, dass die Frage irdischen Leids die Menschen schon immer beschäftigt und bedrückt habe.

Als Trost gab er den Anwesenden mit auf den Weg, dass Jesus selbst den Weg des Leides aus Gehorsam zum Vater gegangen sei. In der Nachfolge Christi könne der Mensch, statt zu klagen, auf Gott schauen. Dank für die gelungene Feier gab es vom Pöhlder Gemeindedirektor Hermann Lückert. Werner Grobecker lobte die Helfer, namentlich Rüdiger Pump vom Kirchenvorstand Wollbrandshausen, die ihm zur Seite gestanden hatten. Mit dem Schlussgebet und feierlichen Wettersegen endete der Gottesdienst.

Von Gerhard Germeshausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter