Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Politisch, aktiv, 60plus

CDU-Senioren in der Region Ost bestätigen Vorstand im Amt Politisch, aktiv, 60plus

Norbert Leineweber wurde auf der Mitgliederversammlung der Senioren-Union im Jugendgästehaus Duderstadt für zwei weitere Jahre einstimmig wiedergewählt. Gieboldehausens Samtgemeindebürgermeisterin Marlies Dornieden hielt vor den 24 Senioren ein Referat.

Voriger Artikel
Radfahrer erfasst Vierjährige
Nächster Artikel
Rücknahme von Strafbefehlen gefordert

Etwa die Hälfte der Ratsmitglieder habe die 60-Jahre-Altersgrenze überschritten.

Quelle: Müller

Duderstadt. „Heute sind wir offener geworden“, lobte Leineweber die Entwicklung der CDU in den vergangenen Jahrzehnten. Und dennoch hätten insbesondere die Senioren als stärkste und treueste Wählergruppe ein „tolles Pfund mit dem wir wuchern können.“

Ganz offen spricht der 73-Jährige von Lobbyarbeit für Senioren, nicht nur der CDU-Senioren. Verkrustete Strukturen, so Leineweber, seien aufgebrochen. Interessierte müssten nicht zwingend in der CDU sein. Dennoch waren bei der Mitgliederversammlung viele ehemalige Bürgermeister des Eichsfelds.

Die meisten nicht mehr als aktive Politiker wie Leineweber, früherer Bürgermeister von Gieboldehausen und immer noch Stellvertreter von Dornieden (CDU). Aus dem politischen Tagesgeschäft berichtete Dornieden über Probleme und Erfolge in der Samtgemeinde, wie etwa die Unterbringung der Flüchtlinge in Wollershausen, einen ausgeglichen Haushalt oder Neuinvestitionen ohne Neuverschuldung. „Gerade die 60plus-Generation“, so Dornieden, sei es, die bereit sei, ein Amt zu übernehmen.

Etwa die Hälfte der Ratsmitglieder habe die 60-Jahre-Altersgrenze überschritten. „Durchmischung bedeutet nicht nur, dass wir junge Menschen brauchen“, sagte Dornieden. Für ein tolles Team brauche es Engagierte aus allen Altersgruppen. Die Digitalisierung der Verwaltung und Politik sei mit ein bisschen Einarbeitung zu bewältigen: „Wenn Norbert das schafft, dann kann das jeder“, scherzte Dornieden. „Was wir wollen“, sagte Leineweber, „ist vielleicht nicht immer durchsetzbar. Aber machbar.“ Gerade deswegen setzten sich die CDU-Senioren auch weiterhin für die Belange ihrer Generation ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter