Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei schnappt mutmaßlichen Drogendealer

Drogen, Waffen und Bargeld gefunden Polizei schnappt mutmaßlichen Drogendealer

Der Polizei in Duderstadt ist offenbar ein Drogendealer ins Netz gegangen. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung an der Westertorstraße beschlagnahmten die Beamten eine "nicht geringe Menge" Rauschgift, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Frühlingsfest endet mit Jugendstrafe
Nächster Artikel
Kamikaze im Kultursommer
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Mehrere Wochen schon hätten die Beamten den 35 Jahre alten Mann im Visier gehabt, so die Polizei weiter. Am Dienstagnachmittag durchsuchten sie schließlich seine Wohnung. "Dabei wurden die Duderstädter Beamten durch Kräfte der Göttinger Polizei unterstützt, zu denen auch zwei Rauschgiftspürhunde gehörten", erklärt Pressesprecherin Jasmin Kaatz.

"Als am Dienstag die Wohnung nach gezielter Observation und entsprechenden Erkenntnissen auf Beschluss des Amtsgerichts durchsucht werden sollte, öffnete der Mann die Tür nicht", berichtet sie. Die Beamten hätten daraufhin die Tür aufbrechen müssen. Der Mann habe aktiv Widerstand geleistet, indem er sich sperrte und wiederholt versuchte, an eine im Wohnzimmer liegende Schusswaffe zu gelangen, so Kaatz. Die Beamten hätten dies unter Anwendung von körperlicher Gewalt verhindern können. "Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole."

Außer dieser fanden die Beamten mehrere Messer und Pfefferspray in der Wohnung des mutmaßlichen Dealers. An Drogen sollen sich nach Angaben der Polizei rund 60 Gramm Amphetamine und Haschisch sowie etwa 250 Gramm Marihuana bei ihm befunden haben, teilweise bereits portioniert. Zudem habe der 35-Jährige rund 2.500 Euro Bargeld in "szenetypischer Stückelung" und entsprechende Verkaufsutensilien in der Wohnung gehabt. "Die Gegenstände wurden ebenso beschlagnahmt wie ein Laptop und mehrere Mobiltelefone", sagte Kaatz. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann auf freien Fuß gesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter