Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei im Eichsfeld warnt vor Haustürgeschäften

Mehrere Strafanzeigen Polizei im Eichsfeld warnt vor Haustürgeschäften

Mehrere Strafanzeigen wegen betrügerischer Haustürgeschäfte sind in den vergangenen Monaten im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Eichsfeld gestellt worden. Den zumeist betagten Betroffenen seien Mobilfunkverträge aufgedrängt worden, teilen die Beamten mit.

Voriger Artikel
Eichsfeld: Polizei ahndet Drogendelikte
Nächster Artikel
Zwei neue im Jufi-Team in Duderstadt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Eichsfeld. Ein seriös wirkender Mann habe sich als Mitarbeiter namhafter Mobilfunkfirmen ausgegeben. Bei Widerrufen oder Rückabwicklung der Verträge seien die Geschädigten auf Hüden gestoßen, da Unklarheit über den tatsächlichen Vertragspartner bestanden habe. Der Tatverdächtige soll 40 bis 50 Jahre alt und knapp 1,80 Meter groß sein, eine schlanke Figur und kurze braune Haare haben.

Die Polizei warnt vor derartigen Haustürgeschäften und rät zu besonderer Wachsamkeit. Älteren Menschen empfehlen die Beamten, zumindest eine Vertrauensperson hinzuzuziehen. Betroffene Bürger könnten bei der Polizeiinspektion Eichsfeld, Telefon 03606/651-223 oder -224 Strafanzeige erstatten.      

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter