Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei stößt in Hattorf auf professionelle Cannabisplantage

Drogeanbau in Doppelhaus Polizei stößt in Hattorf auf professionelle Cannabisplantage

Die Polizei hat am Mittwoch in Hattorf eine professionell betriebene Indoorplantage mit Cannabispflanzen entdeckt. 400 Gewächse vom Steckling bis zu abgeernteten Pflanzen wurden sichergestellt.

Voriger Artikel
Eichsfeld Gymnasium gewinnt Konzert-Battle des Radiosenders 89.0 RTL
Nächster Artikel
Protestbrief nach tödlichem Unfall auf Bundesstraße 27

Die Polizei hat am Mittwoch in Hattorf eine professionell betriebene Indoorplantage mit Cannabispflanzen entdeckt

Quelle: Polizeidirektion Niedersachsen

Hattorf. Zudem wurden 1,8 Kilogramm Marihuana mit einem Marktwert von rund 23 000 Euro vorgefunden.

Während einer Durchsuchung einer Doppelhaushälfte in einem Einbruchsfall, erfuhr die Polizei, dass auch die andere Haushälfte dem 38 Jahre alten Bewohner gehörte. Schon beim Öffnen der Eingangstür sei den Beamten heftiger Cannabisgeruch entgegengekommen, berichtete die Polizei. Im Wohnzimmer des Erdgeschosses und im Obergeschoss wurden die Cannabispflanzen gezogen.

Die Fenster waren verdunkelt worden und die Pflanzen mit 600 Watt starken Leuchtmitteln erhellt. Equipment und Pflanzen wurden sichergestellt. Der Hattorfer macht der Polizei zufolge derzeit keine Angaben zur Sache. Er wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht in einer Gewahrsamszelle der Osteroder Polizei.

Am Donnerstagmittag wurde der 38-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Göttingen wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter