Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Poller soll kommen: Ortsrat Duderstadt für Umsetzung

Zukunft der Fußgängerzone Poller soll kommen: Ortsrat Duderstadt für Umsetzung

Der Begriff „Poller“ zieht sich seit Jahren durch die Diskussion um die Zukunft der Fußgängerzone in Duderstadt. Ein Absperrpfosten soll am Gropenmarkt dafür sorgen, dass nur noch per Ausnahmegenehmigung Zufahrtsberechtigte in die verkehrsberuhigte Zone einfahren können.

Voriger Artikel
„Duderstadt-Guide“: Virtuelle Stadtführer bietet Wissen und Tipps
Nächster Artikel
Gasthaus Ratskeller in Mingerode wird Dorfgemeinschaftshaus
Quelle: Lüder (Symbolfoto)

Duderstadt. Berechtigte bekämen einen Schlüssel, um den Poller per Fernbedienung absenken zu können. Den Poller wollten auch während der jüngsten Sitzung des Duderstädter Ortsrates alle Vertreter der Fraktionen gleichermaßen – zumal es dazu bereits einen Ratsbeschluss gibt. Der allerdings ist nie umgesetzt worden. „Seit einem Dreivierteljahrzehnt“, fügte Thorsten Krone (CDU) kopfschüttelnd hinzu.

Dennoch entbrannte eine Ping-Pong-Diskussion darüber, ob der eigene Beschluss zum Inhalt haben könnte, dass bestehende Beschlüsse umgesetzt werden sollen, bevor neue angeschoben werden. So lautete der Vorschlag von Thomas Rössing-Schmalbach (CDU). Auch Bernd Krukenberg (WDB) betonte, er sei grundsätzlich ein „Fan davon, dass Beschlüsse auch umgesetzt“ würden. Allerdings sah er ein Problem: Jüngeren Ortsratsmitgliedern fehle der Überblick darüber, was eigentlich in der Vergangenheit beschlossen worden sei. Er forderte eine Konkretisierung.

Doris Glahn (SPD) witterte ein anderes Problem: Dass nämlich ein Gesamtkonzept für die Innenstadt aus dem Blick geraten könnte, wenn man sich nun auf eine Maßnahme fokussiere. Dennoch kam es zu einer Einigung: Der Poller soll kommen. Matthias Schenke, Beratendes Mitglied, versuchte sich im Anschluss an die Diskussion an einer Erklärung für das Hin und Her. An die Zuschauer gerichtet, sagte er: „Es mag possierlich wirken, was wir hier tun. Aber wir wollen einen Beschluss fassen, der den Bürgermeister zwingt, ihn auch umzusetzen.“ Dafür erntete er Applaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neues Konzept abwarten
Luftbild von Duderstadt.

Der Ortsrat will ihn, der Bauausschuss nicht: Die Rede ist vom vieldiskutierten Poller am Gropenmarkt.

mehr
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter