Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Primeln im Eichsfeld hoch im Verkaufskurs

Bunte Primeln im grauen Winter Primeln im Eichsfeld hoch im Verkaufskurs

Die letzten blühenden Weihnachtssterne sind noch nicht vor den Fenstern der Region verschwunden. In den Blumenläden und Gärtnereien haben allerdings schon die Frühlingsboten Einzug gehalten. Zum Angebot zählen neben Primeln und Hyazinthen auch allerlei Frühlingszwiebeln, Tulpen und Osterglocken.

Voriger Artikel
Schweigeminute in Osterode für Opfer von Paris
Nächster Artikel
Peter Altmaier zu Besuch im Eichsfeld

Mehr Farbe für die kalte Jahreszeit: die begehrte Frühblüher.

Quelle: Schauenberg

Eichsfeld. „Die Kunden suchen nach einem Farbklecks im tristen grauen Winter“, sagt Doris Andres, Inhaberin des Blumengeschäfts „Blütenzauber“ in Nesselröden.

Nachdem die Weihnachsblumen ausrangiert werden, herrsche immer eine gewisse Leere. Und die bereits im Verkauf erhältlichen Primeln schaffen dem Abhilfe. Sie seien gut geeignet, um Farbe beispielsweise auf den Tisch oder vor die Fenster zu bringen.

Dem direkten Frost sollten die zarten Blüher allerdings nicht ausgesetzt werden. „An einem geschützten Platz machen sie sich aber auch gut als Dekoration“, meint die Expertin. „Zwiebelblüher können auch schon in einer Schale im Freien angepflanzt werden, damit sie mit der Jahreszeit wachsen können“, sagt Andres. So lange die Blüher nur Knospen zeigen und noch nicht aufgeblüht sind, schaden ein paar Grad unter Null ihnen nichts.

„Viele Kunden kaufen in dieser Zeit statt Schnittblumen lieber Primeln, Tulpen, Osterglocken und Hyatinthen“, sagt Seideneck, Inhaberin des Blumengeschäfts Seideneck im Duderstädter Clara-Gerlach-Weg. Besonders beliebt seien diese als Geschenk. Für die Wohnzimmerdekoration empfehle sie Zimmerprimeln. „Diese sind größer als die normalen Primeln und halten mehrere Wochen“.

Von Helena Gries

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter