Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Musik, Theater und ein Flohmarkt

„Mingerode 2030“ Musik, Theater und ein Flohmarkt

Ein Konzert mit dem Chor Cantamus Jubilate und der Musikschule des Landkreises Göttingen, ein Flohmarkt „Unter den Linden“ und eine Fortsetzung der Erzählabende mit Willi Funke stehen im kommenden Monat bei der Dorfentwicklungsinitiative „Mingerode 2030“ an. Am Freitag, 15. April, sollen die Planungen konkretisiert werden.

Voriger Artikel
Führungen durch Bundestags-Ausstellung
Nächster Artikel
Handbremse gelöst: Kind fährt gegen Ampel
Quelle: r/Archiv

Mingerode. Dann steht das nächste Treffen bei „Mingerode 2030“ an. Die Unterstützer des Projektes und interessierte Mingeröder treffen sich dazu um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ratskeller. Schwerpunkt des Abends sollen die Planungen für Aktivitäten im Mai sein. Bisher vorgesehen sei eine Musikveranstaltung mit der Musikschule des Landkreises Göttingen und dem Mingeröder Chor Cantamus Jubilate am Sonntag, 29. Mai, im Dorfgemeinschaftshaus Ratskeller. Weiterhin stehe für Ende Mai ein Flohmarkt insbesondere für Kinder auf dem Programm. „Unter den Linden“ in Mingerode sollen gebrauchte Gegenstände verkauft werden können. Der Erlös soll der Grundschule Mingerode zu gute kommen.

In Kooperation mit den Jungen Theater Göttingen sei ebenfalls eine Veranstaltung geplant, teilt die Dorfentwicklungsinitiative mit. Das Stück mit dem Titel „2030 Odyssee im Leerraum“ beschäftigt sich mit der Entwicklung des ländlichen Raumes. „Themen wie Schließung von Läden, Banken und Gastwirtschaften werden in dem Dokumentarstück angesprochen“, erklärt Max Moser von der Projektgruppe.

Bereits für Freitag, 6. Mai, sei die nächste Veranstaltung in der Reihe der „Offenen Kneipe“ geplant, teilen die Initiatoren mit. Ab 19 Uhr wolle Willi über die Situation Mingerodes während des Zweiten Weltkrieges und danach berichten. Unter anderem soll die Veränderung im Dorf nach dem Eintreffen der Flüchtlinge aus dem Osten beschrieben werden.

Weitere Treffen bei „Mingerode 2030“ stehen in den Projektgruppen an. So kommen die Mitglieder der Gruppe „Tagespflege“ jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 14 Uhr zusammen. Die Gruppe Tagespflege betreut ältere Einwohner des Ortes, die sonst nicht zu Veranstaltungen kommen können. Die Boule-Gruppe trifft sich ebenfalls wieder regelmäßig. Jeweils am Sonnabend um 14 Uhr wird auf den Bahnen in der Lindenallee gespielt, wer Lust habe, könne hinzukommen, so Moser.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter