Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Projekt Mingerode 2030 plant Aktionen

Termine für die kommenden Monate Projekt Mingerode 2030 plant Aktionen

Die Initiatoren des Projektes Mingerode 2030 organisieren für alle Interessierten ein weiteres Treffen am Freitag, 27. März, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ratskeller. Hier sollen Aktionen und Termine vorgestellt werden, die in fünf Arbeitsgruppen erarbeitet wurden.

Voriger Artikel
Eichsfelder Tageblatt beteiligt sich an Begrüßungsmappe der Stadt Duderstadt
Nächster Artikel
Ortsumgehung Gerblingerode: Fritz Güntzler weist Kritik Jürgen Trittins zurück
Quelle: ef

Mingerode. „Offener Freitag – Offene Kneipe“ ist ein Stichwort im Rahmen des Projektes Mingerode 2030. An jedem ersten Freitag im Monat soll das Dorfgemeinschaftshaus ab 19 Uhr geöffnet haben. Durch die Feiertage im April und im Mai verschieben sich die Termine um jeweils eine Woche. Die nächste „Offene Kneipe“ in der ehemaligen Gaststätte und heutigem Dorfgemeinschaftshaus ist am Freitag, 10. April, um 19 Uhr vorgesehen. In diesem Rahmen gibt es im Clubraum ein Gespräch mit Regina Meyer, der Demografiebeauftragten des Landkreises Göttingen. Hier soll ein Überblick geschaffen werden, was in anderen Orten läuft.

Ein Vortrag der Energieagentur Göttingen zum Thema „Energie sparen im Haushalt“ ist am Freitag, 8. Mai, um 19 Uhr geplant. Die letzte „Offene Kneipe“ vor der Sommerpause findet am Freitag, 5. Juni, um 19 Uhr statt. Dann wird Familie Gahler über eine Reise nach Japan berichten.

In der Arbeitsgruppe Tagespflege ist das nächste Treffen am Mittwoch, 1. April, von 14 bis 17 Uhr im Pfarrheim vorgesehen. Für die nicht mobilen Senioren besteht das Angebot, von zu Hause abgeholt zu werden. Interessierte können sich bei Gaby Kunze unter Telefon 0 55 27/31 10 melden. Das Abholen ist kostenlos, und alle Einwohner sind eingeladen.

Ebenfalls kostenlos ist eine Teilnahme an einem PC-Seminar für Erwachsene und Senioren. Es sollen unterschiedliche Gruppen je nach Kenntnisstand gebildet werden. Für Bürger, die noch über keine Kenntnisse verfügen, geht es mit dem Umgang mit Maus und Tastatur los. Die Seminare finden im Computerraum der Grundschule Mingerode statt. Die Termine werden in den jeweiligen Gruppen abgesprochen. Rückmeldungen können am Briefkasten in der Grundschule eingeworfen oder bei Niklas Schwedhelm, St. Andreasstraße 15, abgegeben werden.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter