Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Projektideen im Rathaus prämiert

Bürgerstiftung Duderstadt verteilt Preisgeld Projektideen im Rathaus prämiert

Acht Bewerbungen sind beim Ideenwettbewerb der Bürgerstiftung Duderstadt für die Kinder- und Jugendarbeit eingegangen. Drei Projekte zur Nachwuchsförderung hat das Stiftungskuratorium ausgewählt, die Preisträger im Rathaus prämiert und vorgestellt.

Voriger Artikel
Wallfahrt nach Vierzehnheiligen
Nächster Artikel
Untreue-Anklage gegen Malteser-Schulleiter

Drei von acht Bewerbern wurden im Projektideenwettbewerb prämiert.

Quelle: AIB

Duderstadt. Auch Kinder und Jugendliche hätten Vorschläge machen können. Das ist aber nicht der Fall gewesen. Ausschließlich Erwachsene - überwiegend Kulturschaffende - haben sich an dem Wettbewerb beteiligt, pädagogische Ansätze standen im Vordergrund. Ausgewählt wurden die Projekte „Bilder einer Ausstellung“ von Christiane Mosler, der Verein MusiCity mit dem Kulturwerk Euzenberg und die „Stadt der lesenden Kinder“ von Barbara Merten und Dr. Cornelie Hildebrandt.

Mosler will mit Jugendlichen Bilder für das Mussorsky-Konzert der Kreismusikschule Ende September in der Eichsfeldhalle erstellen. Dafür will sie auch junge Geflüchtete mit ihren Geschichten an Bord holen. Merten und Hildebrandt wollen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter in ein Erzähl- und Mitmachtheater mit Bildern und Musik zum Thema Frieden einbinden. Und der Verein MusiCity, vertreten vn Martin Wiehgrab und Katja Rode, baut in Halle 16 auf dem Euzenberg eine Schmiede für Kunst und Kultur auf.

„Eigentlich sind alle Vorschläge preiswürdig“, sagte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), der zum vierköpfigen Kuratorium gehört. „Wer kein Preisgeld bekommt, kann dennoch einen Antrag an die Stiftung stellen, ergänzte Sigrid Jacobi, die alle eingereichten Projektideen vorstellte. Die Initiative Duderstadt 2020 hat ein Graffiti-Projekt für Trafohäuschen in Kooperation mit dem Eichsfeldgymnasium vorgeschlagen, Hannelore Mitschke ten Bokkel für den Verein „Kunst bist Du...derstadt“ ein Marionettenprojekt für Mädchen in Zusammenarbeit mit dem Theater der Nacht. Die Janusz-Korczak-Schule hat sich mit Expeditionen in die Natur beworben, der Förderverein der Pestalozzischule mit einem neuen Nutzungskonzept für den ökologischen Lehrgarten, das Jugendzentrum Emmaus mit der Neuauflage eines Präventionsfilmes in Kooperation mit der Polzei.

Eigentlich sollte der Wettbewerb bereits Mitte April enden, wurde dann aber noch einmal verlängert. Das hat sich ausgezahlt. Das von der Sparkasse Duderstadt auf 1500 Euro aufgestockte Preisgeld wurde zu gleichen Teilen unter den drei Gewinnern aufgeteilt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter