Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bälgetreter sorgen für Wind

Regionalkantor spielt auf der Creutzburg-Orgel Bälgetreter sorgen für Wind

Orgelmusik zum Advent spielt Regionalkantor Paul Heggemann am Sonnabend, 10. Dezember, um 19 Uhr in der Basilika St. Cyriakus. Mit dem Konzert wird an die Wiederinbetriebnahme der Orgel vor zehn Jahren erinnert.

Voriger Artikel
Weihnachtsparty in der Jugenddisco
Nächster Artikel
Anliegerverkehrsregelung soll bleiben
Quelle: Hartwig

Duderstadt. Nach Restaurierung und Rekonstruktion durch die Bautzener Werkstatt Eule weihte Bischof Norbert Trelle das Instrument am 10. Dezember 2006 wieder ein. Seitdem war die Orgel in zahlreichen Konzerten zu hören und lockte neben interessierten Besuchergruppen immer wieder Fachpublikum an. Die „Musik auf der Creutzburg-Orgel“ vor und während der sonntäglichen Messen macht die unzähligen Klangmöglichkeiten der 43 Register deutlich.

Christian Schmitt, unter anderem Echo-Klassik-Preisträger 2013 und einer der renommiertesten Organisten, schwärmte nach seiner Einspielung von Zachow-, Krebs- und Pachelbel-Werken an der Creutzburg-Orgel vor drei Jahren im Gästebuch: „Ihre Orgel schafft es in meine weltweite Top Ten“. Seit einigen Jahren werden über den Orgelunterricht hinaus immer wieder Schnupperstunden an der Orgel angeboten.

Fachkräfte kommen zur Jahreswartung

„Für die Zukunft sind neben der Weiterführung des Bisherigen internationale Meisterkurse mit namhaften Dozenten auf dem Barockinstrument geplant“, erläutert der Regionalkantor und erinnert daran, dass Johannes Creutzburg ein Jahr nach Johann Sebastian Bach geboren wurde. Um das „Juwel“ zu erhalten, kämen Fachkräfte der Werkstatt Eule zur Jahreswartung. Dennoch seien die 2527 Pfeifen und die hölzerne Feinmechanik einer natürlichen Staubeinwirkung ausgesetzt. Daher müsse die Orgel bald für einige Zeit verstummen, um nach einer großen Reinigung ihren Platz in den „Top Ten“ weiterhin behaupten zu können.

Während des Konzertes am Sonnabend werde der Spielwind wie im 18. Jahrhundert mit der rekonstruierten Tretanlage erzeugt, kündigt Heggemann an. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Nicolaus Bruhns, Max Reger, Samuel Scheidt und Jean Titelouze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter