Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Rettungskräfte befreien Verletzte aus Unfallautos

Verkehrsunfall Rettungskräfte befreien Verletzte aus Unfallautos

Ein schwerer Verkehrsunfall gestern morgen, 8. April, auf der Bundesstraße 446 zwischen Seulingen und Esplingerode war Grund für eine dreistündige Vollsperrung. Die beiden am Unfall beteiligten Autofahrer wurden eingeklemmt und mussten von den Rettungskräften befreit werden. 

Voriger Artikel
Gülle: Felder werden nach Regeln gedüngt
Nächster Artikel
Ehrhard Osburg 60 Jahre an der Kirchenorgel

Unfall zwischen Esplingerode und Seulingen: Rettungskräfte bemühen sich um den eingeklemmten 21-jährigen Fahrer.

Quelle: Bund / Feuerwehr

Gegen 6.30 Uhr ging der Notruf bei Polizei und Feuerwehr ein, die nur kurze Zeit später am Unfallort zur Stelle waren. „56 Feuerwehrleute aus Seulingen, Duderstadt, Esplingerode, Desingerode und Westerode sind an den Rettungsarbeiten beteiligt gewesen“, erklärt Einsatzleiter Heinrich Marx. Dass so viele Helfer vor Ort waren, habe sich als vorteilhaft erwiesen. So hätten die eingeklemmten Fahrer schnell befreit werden können. 

Der Unfall ereignete sich laut Polizei, als ein aus Göttingen kommender 21-jähriger Autofahrer aus Felsberg (Hessen) auf der Strecke zwischen Seulingen und Esplingerode in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen zusammen. Der 65-jährige Mann aus Heiligenstadt habe noch versucht auszuweichen, teilt die Polizei mit. Der 21-Jährige ist bei dem Zusammenstoß schwer verletzt worden und wurde mit einem Rettungswagen in die Göttinger Universitätsklinik gebracht. Der zweite Fahrer wurde leicht verletzt ebenfalls dort eingeliefert. Im Einsatz war auch der Göttinger Rettungshubschrauber. Der Sachschaden wird auf 25000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße war bis zum Abschluss der Rettungsarbeiten drei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde während dieser Zeit von der Polizei umgeleitet.

Ein Video finden Sie hier.

                                                                                                                                                       Von bd 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter