Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Rezeptaustausch bei Mingeröder Frauengemeinschaft

Muffins, Pudding, Schnitzelauflauf Rezeptaustausch bei Mingeröder Frauengemeinschaft

„Ich kannte das auch nicht“, sagt Gabi Kunze, Vorstandsmitglied der Frauengemeinschaft Mingerode. Anlass für ihre Überraschung ist ein traditionelles Eichsfelder Gericht, dessen Zubereitung beim diesjährigen Rezeptaustausch thematisiert wurde: Kartoffeln mit Stipsch.

Voriger Artikel
Bernhard Elsler ist für weitere drei Jahre Wanderwegewart in Duderstadt
Nächster Artikel
Duderstädter Start-Up Matrazzo bekommt ein Gesicht

Nicht nur Speisen, auch Rezepte kommen aufs Buffet.

Quelle: Schauenberg

Mingerode. Ein einfaches Gericht, das in der Geschichte des Eichsfelds seinen Platz gefunden hat. „Es gab ja nichts“, sagt Kunze.

Eine einfache Mehlschwitze, Kartoffeln, ausgelassener Speck, Gewürze und Kräuter dazu – und fertig ist das rustikale Mahl. „Das Wort Stipsch kommt, soweit ich weiß, von stippen“, erklärt sie. Kunze, Mitinitiatorin des Abends, zeigte sich zudem von der Auswahl der mitgebrachten Speisen und Rezepte überrascht.

„Ich koche viel, aber etwa fünf Rezepte waren mir völlig neu“, berichtet sie. Ob ein „schnelles Vitello Tonnato“, Lauch-Schinken-Muffins, Schichtpudding, Schnitzelauflauf, mexikanischer Mango-Erdbeer-Salat, eine Frischkäse-Waldmeister-Torte oder ein Klassiker wie Omas Schokokuchen – die Vielfalt der mitgebrachten Leckereien sei nur von deren Geschmack übertroffen worden, sagt Kunze.

Kunze, die den Abend mit den weiteren Vorstandsmitgliedern der Frauengemeinschaft organisiert hat, freut sich über den Verlauf und kann sich gut vorstellen, die Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen. „Wichtig ist, dass es allen Spaß macht“, erklärt sie. Satt gemacht hat der Abend auf jeden Fall. Vielleicht haben die Teilnehmer auch Appetit auf einen zweiten Gang bekommen.

Von Kay Weseloh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter