Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
140 Spenden, die Leben retten können

Robert Morick vom DRK Duderstadt ausgezeichnet 140 Spenden, die Leben retten können

Während des jüngsten Blutspendetermins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Astrid-Lindgren-Schule in Duderstadt ist Robert Morick für seine 140. Blutspende geehrt worden.

Voriger Artikel
Eichsfelder Vogelfreunde ehren ihre Meister
Nächster Artikel
Investitionen in Spielplätze und Freizeitgelände

Für 140 Blutspenden ehrt Wolfgang Rudolph Robert Morick (von links).

Quelle: r

Duderstadt. Morick spendete erstmals 1969 während seiner Bundeswehrzeit in Munster Blut. "Seitdem ist er regelmäßig als Blutspender aktiv", teilt Fritz Rüffert, beim DRK für die Pressearbeit zuständig, mit. „Ob Unfall, Krankheit oder Operation, jeder von uns kann in eine Situation kommen, in der er zum Überleben das Blut eines anderen Menschen braucht. Die Blutspende ist die einfachste und direkteste Art, Gutes zu tun“, betont der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Duderstadt Wolfgang Rudolph während der Spender-Ehrung. Das Blut werde von Personen gespendet, die durch ihr Engagement soziales Verantwortungsbewusstsein praktizierten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter