Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
1,2 Millionen Bäume gegen den Klimawandel

Rotary-Club Eichsfeld-Duderstadt 1,2 Millionen Bäume gegen den Klimawandel

Einen Wechsel im Vorstand des District 1800 des Rotary-Clubs (RC), zu dem auch der der Rotary-Club Duderstadt-Eichsfeld gehört, hat es Anfang Juli gegeben. Marianne Broska, neuer District-Governor, besuchte die Eichsfelder Rotarier in Heiligenstadt.

Voriger Artikel
Junge Autofahrer erfassen Rehe
Nächster Artikel
Bummeln in mittelalterlichem Klosterambiente

Vorstand des Rotary Clubs

Quelle: r

Eichsfeld. Das rotarische Jahr beginne jährlich am 1. Juli, erläuterte Thomas Ehbrecht vom RC Duderstadt-Eichsfeld. 46 Mitglieder engagierten sich im Eichsfelder Club, dieser wiederum stelle einen von 79 Clubs im District 1800 dar, in dem sich rund 4000 Mitglieder beteiligten. Deutschlandweit seien rund 50000 Rotarier in 1000 Clubs aktiv, weltweit gäbe es weit mehr als 35000, berichtete der Obernfelder. Bei einem ihrer monatlichen Treffen besuchte nun Broska den Eichsfelder Club und dessen Vorstand. Die Helmstedterin Broska ist dabei eine von 539 weltweiten District-Governors, die sich als Bindeglied zwischen den Rotariern und der mehr als 1,2 Millionen Aktiven zählenden Serviceorganisation „Rotary International“ verstehen.

Verantwortung für Mensch und Natur

Der Australier Ian H.S. Risely ist für 2017/18 Weltpräsident der Rotarier und stellte vor Kurzem seinen Schwerpunkt vor: Umweltschutz und Maßnahmen gegen den globalen Klimawandel. „Rotary macht den Unterschied“ solle das Jahresmotto seiner Präsidentschaft lauten. Der Weltpräsident forderte daher jeden Rotary Club auf, zwischen dem 1. Juli 2017 und dem „Tag der Erde“ am 22. April 2018 für jedes Clubmitglied einen Baum zu pflanzen. „Es ist meine Hoffnung, dass das Ergebnis dieser Aktion viel größer sein wird als der Umwelteffekt, den 1,2 Millionen Bäume für die Erde bringen werden“, betonte Riseley. Seine Organisation solle nicht nur Verantwortung gegenüber Menschen sondern auch gegenüber dem Planten selbst übernehmen.

Umweltzerstörung und Klimawandel bekämpfen

Umweltzerstörung und globaler Klimawechsel seien eine ernste Bedrohung für jedermann, sagte Governor Broska. „Diese Entwicklungen haben eine noch verheerendere Wirkung für die Menschen, die am schutzlosesten sind. Den Menschen, für die Rotary die größte Verantwortung trägt. Und doch stehen Umweltfragen selten auf der Tagesordnung von Rotary“, führte sie weiter aus. „Auch die rotarischen Freunde im RC Duderstadt-Eichsfeld wollen sich nun dieser wichtigen Herausforderung, zusammen mit Ihrem Präsidenten Bernward Biermann aus Seulingen, im selbstlosen Dienen stellen“, kündigte Ehbrecht an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter