Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rüdershäuser Kinder- und Jugendfeuerwehr stellt sich vor

Zukunft im Blick Rüdershäuser Kinder- und Jugendfeuerwehr stellt sich vor

 „Außergewöhnliche Feuerwehrsprüche gibt es einige: Wo wir sind wird’s brenzlig oder Feuerwehr – unsere Freizeit für ihre Sicherheit.

Voriger Artikel
Regionalbus Braunschweig fährt Rollshausen seltener an
Nächster Artikel
„Das KKK – Kleines Kita-Kochbuch“

Erfolgreiche Jugendarbeit: zukünftige Rüdershäuser Brandschützer.

Quelle: EF

Rüdershausen. Doch der Slogan zu unserem Hoffest zeigt den gesellschaftlichen Wert eines solchen Festes, das auf Gegenseitigkeit aus Feuerwehr und Bevölkerung setzt“, mit diesen Worten hat Rüdershausens Ortsbrandmeister Marc Lorenz nicht nur die Gäste  beim Feuerwehr-Hoffest begrüßt und sich für die vielfältige Unterstützung bedankt. Damit unterstrich er auch die Bedeutung des Festmottos „Wir kommen zu Ihnen, wenn’s brennt – Kommen Sie zu uns, wenn wir feiern.“

In ihrem 114. Gründungsjahr sei die Ortsfeuerwehr Rüdershausen mit der 2012 ins Leben gerufenen Kinderwehr und in diesem Jahr neu gegründeten Jugendwehr breit aufgestellt, um den Erwartungen und Anforderungen an eine professionelle Jugendarbeit in der Feuerwehr gerecht zu werden, betonte Lorenz weiter.

Dabei dürften Spiel und Spaß für die Nachwuchs-Brandschützer nicht zu kurz kommen. Diese Mischung spiegelte sich auch im Programm wider, das von den Verantwortlichen der Kinder- und Jugendwehr ausgearbeitet worden war. Für den Nachwuchs war ein Feuerwehrparcours aufgebaut worden, wo erstes Feuerwehr-Wissen, Kreativität  und Teamgeist gefragt waren.

Bereits in den Wochen vor dem Fest hatten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihren Dienst genutzt, um später ihren Familien und den Fest-Besuchern einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit bieten zu können. So stellten die Jugendlichen unter der Leitung von Lars Tunkel ihre Wettkampfübungen in der Praxis vor, während Sascha Käsehagen die einzelnen Schritte und Besonderheiten erklärte und Fragen aus dem Publikum zur Jugendarbeit beantwortete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Waldorfkinderhaus Michael
Im Waldorfkindergarten wird gefeiert, jetzt auch zur Namensgebung.

Der Michael-Kindergarten Weende hat einen neuen Namen und eine neue Leiterin: Er heißt jetzt Waldorfkinderhaus Michael und wird von Kerstin Rüberg geleitet. Mit der Umbenennung wird bereits im Titel deutlich, welchen pädagogischen Ansatz die Erzieherinnen im Kindergarten neben  der Waldorfschule in Weende umsetzen.

mehr
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter