Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rund um St. Martini: 1. Eichsfelder Gesundheitsmeile am 13. Juni

Vernetzung der Region Rund um St. Martini: 1. Eichsfelder Gesundheitsmeile am 13. Juni

„Wir legen großen Wert auf die Einbindung des Ober- und Untereichsfeldes“, erklärt Ulrich Merten, Leiter der Betriebs-, Medizin- und IT-Technik im Krankenhaus St. Martini, den Anspruch der 1. Eichsfelder Gesundheitsmeile am Sonnabend, 13. Juni.

Voriger Artikel
Schüler und Lehrer an den BBS Duderstadt entwickeln Gestaltungsideen
Nächster Artikel
Fahrbahndecken für neue Umgehungstrasse gezogen

Ulrich Merten präsentiert das Konzept der Gesundheitsmeile.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Rund 50 von mehr als 200 angeschriebenen möglichen Partnern kamen am Donnerstag, 26. März, zur Vorbesprechung und signalisierten ihre Bereitschaft  an der Premiere teilzunehmen. „Ich war auch Feuer und Flamme für die Idee von Ulrich Merten“, sagt St.-Martini-Geschäftsführer Markus Kohlstedde.

„Allerdings stellen wir nur den Platz  auf unserem Gelände zur Verfügung. Das Thema Gesundheit wird in den kommenden Jahren immer weiter in den Fokus rücken, weshalb eine Vernetzung in diesem Bereich an Bedeutung gewinnt. Mit der Gesundheitsmeile wollen wir den Stein dazu ins Rollen bringen.“

Zum 13. Juni seien alle Gesundheitsanbieter der Region zur Teilnahme eingeladen, ergänzt Merten, der gemeinsam mit Antje Hesse die Projektleitung übernommen hat. „Die Meile bietet Pflegediensten, Altenheimen, Apotheken, Arztpraxen, Zahnlaboren und vielen anderen eine Plattform, sich zu präsentieren.“

Ziel sei, einen Gesamtüberblick der Gesundheitsangebote und Dienstleistungen in Bezug auf Prävention und Vorsorge an einem Ort zu zeigen. „Wir haben versucht,  möglichst viele potenzielle Aussteller anzuschreiben, freuen uns aber auch über Rückmeldung von denen, die wir in der Kürze der Zeit noch nicht kontaktiert haben“, sagt Hesse.

Wer Interesse hat, sich an der 1. Eichsfelder Gesundheitsmeile zu beteiligen, meldet sich bei Antje Hesse (0 55 27/8 42-1 10,    a-hesse@kh-dud.de) oder bei Ulrich Merten (0 55 27/ 8 42-1 52,   u-merten@kh-dud.de).

Von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter