Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Katrin Ringling bei der Casting-Show "The Voice of Germany"

„Voice“ mit Eichsfelder Wurzeln Katrin Ringling bei der Casting-Show "The Voice of Germany"

Einige Eichsfelder verfolgen zurzeit mit Spannung die vierte Staffel der Casting-Show „The Voice of Germany (TVOG)“ – und drücken die Daumen für Katrin Ringling, quasi eine der ihren.

Voriger Artikel
Katlenburger Sportfischer blicken auf erfolgreiches Jahr zurück
Nächster Artikel
Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte werden neu bestimmt

Bei der Casting-Show „The Voice of Germnany“ will Katrin Ringling auch die Fans am Fernseher von ihrer Stimme überzeugen.

Quelle: EF

Duderstadt / Berlin. „Ich habe regelmäßigen Kontakt ins Eichsfeld, da meine Oma hier lebt“, sagt die rothaarige Berlinerin mit der starken Stimme, die zum „Talent“ der Show nominiert wurde.

Ihr Vater Michael Ringling ist in Duderstadt geboren und aufgewachsen. 1982 ist er nach Berlin gezogen, aber die Kontakte ins Eichsfeld haben sich familiär und freundschaftlich gehalten. Auch Katrin ist mehrmals im Jahr in Duderstadt. „Ich weiß, wie schön die Gegend hier ist und wie gut man mal abschalten kann“, schwärmt sie für die Region, in der ihre familiären Wurzeln liegen und ihre Verwandtschaft beheimatet ist.

Katrin liebte schon als Kind die Musik und das Gefühl, auf der Bühne zu stehen. Schulaufführungen, Gesangsunterricht und eine eigene Band mit ihrem besten Kumpel waren die Schritte in ihrer musikalischen Karriere, die sie schließlich zur Bewerbung bei TVOG führten. Einen Mut machenden Anschubser gab es noch vom Kumpel, dann sang die 21-Jährige vor der Jury im Fernsehen.

„That’s not my name“ – dieser Song von den Ting Tings ist nicht eine der koloraturenreichen Balladen, mit der man in Casting-Shows leicht punkten kann. Dennoch hat Katrin dieses charakterstarke Stück für die „Blind Audition“ in der Show gewählt.

Bei der „Blind Audition“ zählt nur die gute Stimme

Bei einer Blind Audition muss allein die Stimme überzeugen, die Jury sieht den Interpreten nicht bei dieser ersten Vorstellung. Katrin wusste, dass sie mit ihrer ungewöhnlichen Song-Auswahl manchen auch vor den Kopf stoßen könnte, aber die Jury war nach ersten verdutzten Blicken schnell überzeugt. „Der Song lebt davon, sich mit seiner Stimme direkt auszudrücken, keine Schnörkel und kein Zögern“, begründet Katrin ihre Wahl. Und auch bei der „Blind Auditon“ sitze Publikum im Saal. „Ich habe versucht, einfach nur mein Bestes zu geben, Spaß daran zu haben und dem Publikum etwas davon abzugeben“, sagt Katrin, die im „richtigen Leben“ eine Ausbildung zur Erzieherin macht.

Jury-Mitglied Samu Haber war als Erster überzeugt. Nun gehört Katrin seinem Team an und musste sich in der zweiten Phase von TVOG einem Battle mit Jackie Bredi stellen. Nur einer aus dem Duett kommt weiter, und Katrin hat es geschafft. Demnächst folgen die Live-Shows der Staffel, wobei nicht nur die Jury, sondern auch die Zuschauer mitentscheiden können. Erst im Finale liegt die Entscheidung einzig beim Publikum.

Michael Ringling und seine Frau sind begeistert von dem Schritt ihrer Tochter. „Das ist eine interessante und aufregende Situation, und die Familie ist bei jeder Show live dabei. Wir hoffen natürlich, auch im Eichsfeld viele Fans für Katrin zu gewinnen“, sagt der stolze Vater, während die Eichsfelder Verwandtschaft mitfiebert. Die erste Live-Show startet am Freitag, 21. November, um 20.15 Uhr bei Sat 1.

Von Claudia Nachtwey

Infos und weitere Sendetermine der Show auf den Sendern Sat 1 und Pro Sieben gibt es online  bei the-voice-of-germany.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter