Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schautag auf Duderstädter Feuerwache

„Rescue and Adventure Day“ Schautag auf Duderstädter Feuerwache

Die einen nennen es „Rescue and Adventure Day“, die anderen „Tag der offenen Tür“. Beides ist im Grunde gleichbedeutend, denn es bezeichnet den Schautag auf der Feuerwache der Schwerpunktfeuerwehr Duderstadt.

Voriger Artikel
Alternative zum Hotel wird im Eichsfeld genutzt
Nächster Artikel
Niedersächsische Musiktage: Laterna Musica bringen musikalisches Märchen

Mit Besen und Lappen im Einsatz: Mike Schlote, Lukas Bonn und Melanie Brämer (von links).

Quelle: Eckermann

Duderstadt. Dafür laufen bereits seit Wochen die Vorbereitungen auf dem Duderstädter Feuerwehrgelände: Böden werden geschrubbt, Fahrzeuge poliert und das Außengelände flott gemacht. Alles, damit sich die Wehr am Sonnabend, 4. Oktober, von ihrer besten Seite zeigen kann.

„Der Festausschuss ist bereits seit März mit den Planungen beschäftigt“, berichtet Michael Böning, Vorsitzender des Gremiums. Derzeit seien elf Personen involviert, die das Programm am Schützenring, in der August-Werner-Allee und auf der Talwiese auf die Beine stellen. „Wir sind seit zehn Wochen jeden Donnerstag im Gange“, schildert Böning den Aufwand.

Er sieht in dem Fest nicht nur eine gute Gelegenheit, zu zeigen, was die Feuerwehr alles tut, um 365 Tage im Jahr bei Notfällen parat zu stehen. „Ich hoffe auch darauf, dass wir Interessierte erreichen, die selbst in der Feuerwehr aktiv werden möchten.

Volles Programm

Geplant ist ein Mammut-Programm: Um 11 Uhr beginnen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen der Wehr mit ihren Wettkämpfen, an denen Besucher ebenfalls teilnehmen können. Wasserwerfer, Schere, Spreizer, Hebekissen und andere Geräte werden dabei im Einsatz präsentiert.

„Für die Kinder haben wir ein feuerwehrtypisches Spiel ohne Grenzen organisiert“, erklärt Böning. Außerdem könnten sich die Kleinen auf einer Hüpfburg und im Bällebad austoben.

Zugleich soll eine Fahrzeugschau beginnen, die sich vom Malteser-Haus bis auf die Talwiese ziehen soll. Auf der Technikmeile präsentieren sich neben der Feuerwehr, die mit rund 20 verschiedenen Einsatzwagen und einem Stand zur Brandschutzerziehung vertreten sein wird, auch die Bundespolizei, das Technische Hilfswerk, das Rote Kreuz, der ADAC und das Schutzengelprojekt.

„Außerdem soll es einen Infostand zum Thema Notfallseelsorge geben“, erklärt Böning, der selbst als Notfallseelsorger tätig ist.  

„Feuerwehr im Einsatz“

Rettungsfahrzeuge im Miniaturformat werden in einer Modellbaustadt unter dem Motto „Feuerwehr im Einsatz“ gezeigt. Für 15 Uhr ist dort eine Vorführung geplant. Bereits eine Stunde zuvor zeigen die Hunde der Rettungshundestaffel, für was sie alles ausgebildet sind.

Zu den Besonderheiten des Feuerwehrtages gehört eine ökumenische Retterandacht um 18.30 Uhr in der Fahrzeughalle mit vier Geistlichen. „Mit Altar und Ambo und allem, was dazu gehört“, erklärt Böning. Statt des ursprünglich geplanten Gospelchores sollen dort Franziska und Johannes Windolph Liedbeiträge beisteuern.

Im Anschluss – ab etwa 19.30 Uhr – wird auf dem Feuerwehrgelände ein Oktoberfest gefeiert. DJ FaBeat legt Fetenhits auf, zu denen gern auch in Trachten getanzt werden darf. Am Abend soll dann unter anderem mit den befreundeten Feuerwehren gefeiert werden, die extra für den Tag der offenen Tür aus Tauberbischofsheim und Bad Harzburg anreisen. Der Erlös des Festes soll dem Feuerwehr-Förderverein zukommen.

Übrigens: Für den Notfall hat die Feuerwehr vorgesorgt. Die Ortswehren aus der Nachbarschaft rücken zu kleinen Einsätzen aus. Außerdem hält sich eine Gruppe einsatzbereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugendarbeit und Gewichtsprobleme
Foto: Die langjährigen Mitglieder der Feuerwehr im Flecken Nörten-Hardenberg bei der Ehrung im Feuerwehgerätehaus Bishausen.

Die Kinder- und Jugendarbeit sei eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit in der Feuerwehr, sagte Nörten-Hardenbergs Gemeindebrandmeister Dirk Sauerland bei der Ehrungsveranstaltung der Gemeindefeuerwehr im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Bishausen.

  • Kommentare
mehr
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter