Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Schüler der St. Ursula-Schule präsentieren tänzerisches Können

Duderstadt Schüler der St. Ursula-Schule präsentieren tänzerisches Können

Zum Tanzsaal mit Discokugel wurde die Aula in der St. Ursula-Schule am vergangenen Freitag umfunktioniert. Da die Turnhalle in den letzten Monaten renoviert wurde, erhielten die Schüler der neunten und zehnten Klasse anstelle des Sportunterrichts Tanzstunden bei einem professionellen Tanzlehrer. Ihr erlerntes Können präsentierten sie im Rahmen eines Tanzturniers.

Voriger Artikel
Duderstadt wird zum Paradies für Oldtimer-Fans
Nächster Artikel
Unfallflucht auf Rewe-Parkplatz in Duderstadt

Gute Stimmung: Die Schüler der Duderstädter St. Ursula Schule haben Spaß beim Tanzen.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Eltern und Mitschüler hatten sich in der Aula versammelt, um bei flotter Musik und Discostimmung den Tanzschritten der Schüler zuzusehen. Nicht nur Tanzlehrer DJ Franky aus Göttingen, der mit einer Jury die Tänze der Schüler bewertete, lobte die Motivation. Es sei erstaunlich, was die Schüler in drei Monaten auf die Beine gestellt haben.

„Viele von ihnen hatten keinerlei Erfahrung im Tanzen“, sagt auch Schulleiterin Daniela Breckerbohm. Das sei jedoch kein Problem gewesen, denn die Schüler haben sich nach anfänglicher Skepsis sehr gut auf dieses Projekt eingelassen.

Den ersten Platz erreichten Julijeta Hadzi und Elmira Krasniqui. Als Preis bekamen beide einen Pokal und einen Reisegutschein. Auf den zweiten Platz kamen Annalena Heine und Yannik Reimann, sie gewannen einen Pokal und einen Gutschein für einen Tanzkurs, dicht gefolgt von Lisa Marie Hellmold und Andreas Brinkhus, die den dritten Platz belegten und ebenfalls einen Gutschein für einen Tanzkurs erhielten.

Nach dem Turnier gab es eine Party mit musikalischer Untermalung von DJ Packo, um die erlernten Tanzschritte noch einmal in lockerer Atmosphäre anzuwenden.

Von Helena Gries

©Schauenberg

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter